Auszeichnung für Gerhard Lau

Gerhard Lau setzt als Ehrenamtler in Warnemünde Akzente: Leuchtturm-Verein, Sonntagsschule, Knurrhahnrunde, Tidingsbringer . . . Jetzt ist er zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten nach Berlin eingeladen. Wenn also Gerhard Lau (72) am 13. Januar 2009 beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten Horst Köhler (CDU) im Berliner Schloss Bellevue erwartet wird, dann bekommt die Würdigung für Laus ehrenamtliches Wirken …

Fußball-Oldies aus Warnemünde

Spricht man von den Fußball-Oldies aus Warnemünde, spricht man gleichzeitig auch von einer der erfolgreichsten Alten Herren des Landes Meckleburg-Vorpommern. Im Jahre 1966 wurde erstmals die Meisterschaft des Bezirkes Nord für Ü32-Mannschaften ausgetragen, wobei in den Anfangsjahren der Titel fast ausnahmslos an den FC Hansa Rostock ging. Doch 1972 holte sich ihn das erste Mal …

Zwei Sportler, eine Liebe

Damals vor 50 Jahren war es genauso bitterkalt wie heute. Der Bus blieb im Schnee stecken. Um unseren Hochzeitstermin nicht zu versäumen, mussten wir zur Schaufel greifen, erinnern sich Hildegard und Karl-Ernst Bruhs, die gestern das Fest der Goldenen Hochzeit begingen. Übereinstimmend stellten sie fest: Die Zeit ist wie im Flug vergangen! Kennen gelernt haben …

Warnemünder Fußball-Nachwuchs

Nach der politischen Wende in Deutschland musste sich auch die Nachwuchsabteilung des SV Warnemünde neu orientieren. Der gewohnte Vereinsalltag brach zusammen und auch die staatlichen Unterstützungen und Förderungen blieben aus. Der Spielbetrieb wurde jedoch mit einigen Mannschaften aufrecht erhalten. 1992 begann dann durch die hervorragende Arbeit der hauptamtlichen Mitarbeiter Ronald Adam und Christian Schimmelpfennig die …

Kapitän Marco Lindenberg

Seine Jugend begann Kapitän Marco Lindenberg beim FC Hansa Rostock. Mit sieben Jahren kam er damals zum heutigen Bundesligaclub und durchlief dort alle Altersklassen bis zu den B-Junioren. In diesem Zusammenhang gilt SIEGBERT GRALKI ein großer Dank, der ihn als langjähriger Trainer im Nachwuchs betreute. Nach seiner ersten Station verschlug es den gebürtigen Rostocker zum …

Jung-Coach Anh Ngo Tuan

Allein sein Name lässt erraten, Anh Ngo Tuan ist ein Exot. Geboren ist der heutige Bautechnik-Student am 9. November 1979 in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi und seit 1992 mit seinen Eltern in der Hansestadt Rostock zu Hause. Als Straßenfußballer wirbelte er schon früh als kleiner Steppke mit dem runden Leder durch die Gassen seiner südostasiatischen …

Fußball-Oldies: »Drei Musketiere« aus Warnemünde

Wenn von den Warnemünder Oldies gesprochen wird, dann werden unweigerlich die Namen der „Drei Musketiere“ Höfert, Bruhs und Beil erwähnt. Erinnerungen und Erlebnisse privat sowie sportlich stehen sofort im Mittelpunkt der Gespräche. Ihre Ehefrauen standen ihnen trotz ihrer Toleranz stets zur Seite. Die Fußballmänner prägten jahrelang das Niveau der Fußballabteilung. Nicht nur, dass sie aktiv …

Ein Stück Morgenland am Saarplatz

Ein Stück vom Morgenland kann man neuerdings am Saarplatz erleben. „Ich wollte schon immer mein eigener Herr sein und die Selbstständigkeit mit meiner Heimat verbinden“, sagt Adnan Harb. Mittlerweile hat der im syrischen Douma geborene Wahl-Rostocker sich den Traum mit seinem Ladenlokal „Fata Morgana“ in der Ulmenstraße erfüllt. „Bei mir sollen die Leute etwas über …

Hans Roch ist die „gute Seele“

Wenn die erste Fußball-Männermannschaft des SV Warnemünde ihre Spiele absolviert, ist die „gute Seele“ der Truppe immer dabei. Seit 1957 gehört Hans Roch als Spieler, später als Mannschaftsbetreuer dem Verein an. Mit dem Fußballspielen begann Hans Roch 1948 in seiner Geburtsstadt bei Empor Tabak Dresden an der Hepke-Straße. „Das war nach dem Krieg und den …

Co-Trainer Adnan Harb

„Fußball ist alles“, bringt Adnan Harb sein Verhältnis zum runden Leder auf den Punkt. Schon als Steppke jagte er im Süden von Syrien dem Ball hinterher. „In meiner Heimat haben wir viel auf der Straße gekickt“, erzählt der 31-Jährige. „Viele Familien konnten es sich nicht leisten, ihre Kinder zum nächstgelegenen Verein zu schicken. Das waren …