Ü40-Titel ging an FSV Bentwisch

Zum zweiten Mal nach 2002 hat der FSV Bentwisch die Kleinfeldmeisterschaft der Ü 40-Fußball-Oldies des Bezirkes Nord für sich entschieden. Finalgegner SV Warnemünde wurde im zweiten Endspiel mit 6:3 bezwungen.

Die Kleinfeldmeisterschaft des Spieljahres 2005 der Ü 40-Fußball-Oldies des Bezirkes Nord wurde eine Beute des FSV Bentwisch. Nach dem 2:2-Remis im ersten Endspiel vor Wochenfrist auf des Gegners Platz feierten die Bentwischer im Rückspiel am vergangenen Sonntag einen 6:3 (3:2)-Heimerfolg gegen Titelverteidiger SV Warnemünde. Für den FSV Bentwisch war es der zweite Titelgewinn in dieser Altersklasse nach 2002. Der SV Warnemünde hatte die Meisterschaft bereits fünfmal gewonnen (1993, 1997, 1998, 2003, 2004).

In einem sehenswerten Final-Rückspiel begannen beide Teams abwartend und waren zunächst darauf bedacht, einen Gegentreffer zu vermeiden. Als Peter Schlesinger in der 12. Minute die 1:0-Führung für die Gäste erzielte, entwickelte sich dann aber mehr und mehr ein offener Schlagabtausch mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. In den Reihen der Bentwischer machte vor allem Frank Schmidt im Angriff ordentlich Betrieb. Sein Ausgleichstreffer zum 1:1 in der 22. Minute war alles andere als Zufall. Doch nur wenig später jubelten erneut die Gäste aus Warnemünde: Olaf Wendt verwertete eine flache Hereingabe zum 1:2 (24.). Abermals Frank Schmidt (28.) und Joachim Gollnow, der einen Freistoß direkt verwandelte (30.), brachten Bentwisch noch vor der Pause wieder in die Vorhand.

Die Warnemünder versuchten in der zweiten Halbzeit alles und kamen durch Holger Müller, der eine Kopfballablage von Peter Schlesinger mit einem Schuss aus Nahdistanz verwertete, zum 3:3 (53.). Mit diesem Resultat wären die Seebadstädter aufgrund der auswärts mehr erzielten Tore erneut Meister geworden, doch Ulf Mahnke (58.), Joachim Gollnow (60.) und Manfred Jeglorz (67.) ließen noch drei Bentwischer Tore zum 6:3-Endstand für die Hausherren folgen.

HOLMER STORM
Quelle: Ostsee Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.