Warnemünder Fußballwissen

Schon gewusst…

… dass die Warnemünder Fußballer schon gegen den amtierenden Deutschen Meister und späteren Weltpokalsieger Borussia Dortmund gespielt haben?

DFB-Pokal 1997/98: SV Warnemünde gegen Borussia Dortmund. Foto: Wolfgang Groß
DFB-Pokal 1997/98: SV Warnemünde gegen Borussia Dortmund. Foto: Wolfgang Groß

Der größte sportliche Erfolg der Warnemünder Fußballgeschichte vollzog sich am 14. August 1997 im Rostocker Ostseestadion. Ein Weltpokalsieger traf auf einen Landespokalsieger. Nach dem Gewinn des DFB-Landespokals Mecklenburg-Vorpommern 1997 qualifizierte sich der SV Warnemünde automatisch für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 1997/98.

… dass die Warnemünder 1977 den FDGB-Pokal des Bezirkes Rostock für sich entscheiden konnten?

Im Mai des Jahres 1977 stand die damalige BSG „Motor Warnowwerft Warnemünde“ im Pokalfinale des Nordens und gewann diesen Pokal gegen Empor Saßnitz. Das Trainergespann der Warnemünder hieß damals Peter Klotzsch und Bernd Schramm, Kapitän der Mannschaft war Joachim Frenzel.

… dass unter den Warnemünder Fußballern auch einstige Jugendauswahlspieler stehen und standen?

Mit Hans Roch und Thomas Finck hat und hatte der SV Warnemünde Fußball auch einstige Jugendauswahlspieler der ehemaligen DDR in seinen Reihen. Thomas Finck, der heute als Nachwuchs-Trainer beim FC Hansa Rostock tätig ist, war sogar Teilnehmer an den U16-Europameisterschaften und belegte dort mit der Auswahl den vierten Platz.

… dass in den 80er Jahren Liga-Duelle mit dem Lokalrivalen FC Hansa Rostock ausgetragen wurden?

Motor Warnowwerft gegen Empor Rostock, 1960
Motor Warnowwerft gegen Empor Rostock, 1960

Den ersten Vergleich verloren die Warnemünder in der Saison 1979/80 am 6. Oktober 1979 vor 3.000 Zuschauern auf der heimischen Friedrich-Ludwig-Jahn-Kampfbahn mit 4:0 (3:0). Auch das Rückspiel am 15. März 1980 ging mit demselben Resultat vor 2 000 Zuschauern in Rostock an die Hanseaten. Am Ende der Saison rangierte die Motor-Elf auf einem enttäuschenden 10. Tabellenplatz. Unter den 12. Mannschaften der Liga Staffel A mussten die Seebadstädter mit 15:29 Punkten und einem Torverhältnis von 24:66 die Liga zum Ende der Saison verlassen. Das Kapitel DDR-Liga war damit Geschichte.

… dass die Warnemünder in der Ewigen Rangliste der DDR-Liga, hinter dem FC Hansa, auf dem 106. Platz rangieren?

Pl Verein J Spiele S U N Tore Punkte
1. BSG Wismut Gera 36 959 444 258 253 1660:1132 1146:764
2. BSG Stahl Eisenhüttenstadt 30 779 338 211 230 1284:981 881:671
3. SG Dynamo Eisleben 33 867 317 226 324 1318:1271 858:874
29. BSG Schiffahrt/Hafen Rostock 17 430 148 126 156 625:631 422:438
48. TSG Bau Rostock 13 310 114 78 118 483:481 306:314
57. FC Hansa Rostock II 9 238 90 67 81 352:300 245:229
64. FC Hansa Rostock 5 126 97 22 7 360:80 216:36
106. BSG Motor Warnowerft Warnemünde 6 140 25 35 80 137:323 85:195
137. SG Dynamo Rostock 2 46 14 9 23 67:91 37:55

Legende: Pl – Tabellenplatz, J – Jahre, S – Siege, U – Unentschieden, N – Niederlagen.

Zusammengstellt von Martin Schuster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.