Vorbereitung auf die Rückrunde 2005/06

Die vier Vertretungen aus der Region Rostock fiebern dem Rückrunden-Auftakt in der Fußball-Landsliga am 4. März angesichts der überwiegend nicht rosigen Ausgangspositionen nach der ersten Halbserie mit gemischten Gefühlen entgegen. Für den einzigen Lichtblick aus hiesiger Sicht sorgte in der Staffel West SV Pastow (3. Platz / 24 Punkte), der auf Tuchfühlung zum Führungsduo FC Anker Wismar II (25) und Grevesmühlener FC (24) liegt. In Abstiegsgefahr schwebt der SV Warnemünde (14. / 10) als Schlusslicht. Bangen um den Klassenerhalt müssen auch der Sievershäger SV II (10. / 14) sowie in Staffel Ost der TSV Graal-Müritz (12. / 11).

Trainer Jens Kunath: »Die jungen Heißsporne waren bestrebt, einen offensiven ansehnlichen Fußball zu bieten. Doch es haperte am schnellen Umschalten auf Abwehr. Ein Ausdruck dessen ist das nahezu ausgeglichene Torverhältnis von 24:28. Doch wir erreichten damit lediglich drei Siege sowie ein Unentschieden und kassierten neun Niederlagen. Es wäre sehr bitter, wenn wir uns als Traditionsverein aus der Liga verabschieden müssen. Noch aber brennt mehr als ein Funken Hoffnung.«

Samstag, 18. März 2006, 15.00 Uhr
Rostocker FC (A-Junioren) – SV Warnemünde Fußball 0:5 (0:4)

Nach den bisher drei abgesagten Landesliga-Partien bestritt die Mannschaft um Trainer Jens Kunath am Samstag ein kurzfristig angesetztes Testspiel gegen die A-Junioren des Rostocker FC von 1895. Dabei spielten die Warnemünder in der ersten Halbzeit auf dem Kunstrasen in Rostock ganz gut nach vorne, was jedoch im zweiten Durchgang – auch auf Grund von vielen Aus- und Einwechslungen, die den Spielfluss hemmten – zurückging. In der Defensive hatten die Seebadstädter Glück, dass die A-Jugendlichen des RFC zu verspielt und nicht zielstrebig genug waren, um daraus Kapital zu schlagen.

Warnemünde: Konerow – Moschke, Krause, Frahm (46. Madel) – Brandt (60. Mamam), Ullmann (65. Wittmüß), Seide (70. Mohrmann), Reimann – Wilms, Borchert, Bartsch.
Tore: 0:1 Christian Wilms, 0:2 Lars Reimann, 0:3 Christian Wilms, 0:4 Markus Brandt, 0:5 Martin Bartsch.

Samstag, 18. Februar 2006, 13:00 Uhr
Bad Doberaner SV – SV Warnemünde Fußball 3:1

Dienstag, 14. Februar 2006
SG Warnow Papendorf – SV Warnemünde Fußball 6:1

Samstag, 4. Februar 2006, 14:00 Uhr
SV Hafen Rostock 61 – SV Warnemünde Fußball 1:4 (1:3)

Das Spiel wurde vom Gastgeber auf den Rasenplatz des Bad Doberaner SC verlegt. Auf diesem ungewohnten Untergrund fanden sich die Gäste aus dem Ostseebad Warnemünde besser zurecht und gingen schnell, durch Tore von Christian Wilms und Andreas Borchert, mit 2:0 in Führung.

Nach einem Foul im Strafraum der Warnemünder gab der Schiedsrichter zurecht Elfmeter. Der Anschlußtreffer hatte aber keine weiteren Auswirkungen auf das gut gestaffelte Spiel der Gäste. Kurze Zeit später war es wieder der Kapitän Christian Wilms, der seinen zweiten Treffer markieren konnte.

Nach dem Wechsel wurden die Hausherren stärker, konnten aber keinen Profit daraus schlagen. Mit dem vierten Tor waren dann alle Verhältnisse klar, das Spiel beruhigte sich und verlief die letzten zehn Minuten ohne besondere Vorkommnisse.

Warnemünde: Werner – Krause, März, Frahm – Brandt (46. Mohrmann), Reimann, Ullmann, Madel – Wilms (65. Wittmüß) – Borchert, Bartsch.
Tore: 0:1 Christian Wilms, 0:2 Christian Wilms, 1:2, 1:3 Martin Bartsch, 1:4 Martin Bartsch.

Zusammengestellt von Mike Frahm, Martin Schuster und Martin Bartsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.