Jahresmitgliederversammlung

Insgesamt 33 Mitglieder des SV Warnemünde Fußball e.V. folgten am 11. Mai 2006 der Einladung des Vereinsvorstandes zur turnusmäßigen, als Wahlversammlung deklarierten, Veranstaltung im Warnemünder Strand-Hotel Hübner. Der Vorstand, an dessen Spitze Dr. Frank Bartel, zog in seinem Rechenschaftsbericht ein Fazit über das zurückliegende Geschäftsjahr des Vereins und würdigte in diesem Zusammenhang den engagierten Einsatz aller Verantwortlichen, wird es doch zusehends schwieriger, eine sinnvolle und nutzbringende Vereinsarbeit abzusichern.

Insgesamt 14 Mannschaften mit insgesamt 302 Mitgliedern aller Altersklassen – von den F-Junioren bis zu den Alten Herren – nehmen am laufenden Spielbetrieb teil. Anders ausgedrückt, es finden über eine gesamte Saison rund 280 Wettkampfspiele statt.

Der Verein ist stolz auf das Erreichte, sei es die stetige Verbesserung der materiellen Voraussetzungen aus eigener Kraft, aber auch durch die Gewinnung zahlreicher Sponsoren. Der Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark an der Warnemünder Parkstraße kann sich sehen lassen. Zum einen Vorstandsmitglied und zugleich Platzwart Christian Kempcke, aber auch die vielen freiwilligen Aufbaustunden einzelner Vereinsmitglieder konnten in der zurückliegenden Zeit zur stetigen Verbesserung der Situation beigetragen.

Sportlich gesehen könnte es besser laufen, hätte man sich doch gewünscht, dass die 1. Mannschaft in der Landesliga weiter oben, als um den Klassenerhalt, mitspielt. Erfreulich dagegen ist die Situation der anderen Mannschaften. Die A-Junioren, als derzeit Erster im Bezirk Nord, spielen um den Bezirksmeistertitel, die B-Junioren halten erfreulicher Weise die Klasse im Land, ebenso wie die C- und D-Junioren als weitere Vertreter in den Bezirks-Wettbewerben.

Erfreulich ist ebenfalls der in der laufenden Saison zu verzeichnende Mitgliederzuwachs. So ist allein im Nachwuchsbereich trotz zahlreicher schmerzhafter Abgänge in der Winterpause ein Mitgliederplus von 14 Spielern zu verzeichnen.

Kopfzerbrechen bereitet hingegen der Weggang von drei Trainern, die in kurzer Zeit irgendwie kompensiert werden müssen.

Aber nicht Jammern hilft, sondern den Blick nach vorne richten. »Packen wir es gemeinsam an, denn wir haben bisher alles gemeistert.« prophezeite Präsident Dr. Frank Bartel optimistisch.

Sportliche Höhepunkte zum Saisonabschluss in Warnemünde

Mit Freude sieht der Verein drei Höhepunkte zum Abschluss des Spieljahres auf sich zukommen. Ein echter Knaller steigt am 10. Juni 2006. Dann nämlich trifft an der Parkstraße ein Alt-Nationalteam, bestehend aus namhaften ehemaligen DDR-Nationalspielern, auf eine Auswahl des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Weiter geht es schon eine Woche später mit der 5. Auflage des „Werner Wegner-Gedächtnisturniers“ der Alten Herren.

Abschließend treffen sich vom 23. bis 25. Juni 2006 bei einer Rekordbeteiligung von 14 E-Jugendmannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet und der Russland-Metropole Kaliningrad zum traditionellen Fußball-Turnier um den begehrten Wanderpokal, den Atlantic-Cup. Dieser ist zugleich Jahreshöhepunkt der Nachwuchsabteilung, doch Nachwuchsleiter Klaus Bartsch rief zugleich alle Vereinsmitglieder, Gäste und Freunde auf, gemeinsam am 24. Juni 2006 ab 20 Uhr auf der Abendveranstaltung im großen Festzelt miteinander zu feiern.

Nach reger Diskussion und Abstimmung über Rechenschafts- und Finanzbericht sowie den Finanzplan 2006 wurde der alte Vereinsvorstand entlastet und anschließend bis auf den Sportfreund Uwe Kahl, der aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht, wieder gewählt.

Alle gewählten neuen Vorstandsmitglieder nahmen die Wahl an. Sportfreund Dr. Frank Bartel ist alter und neuer Vereinspräsident.

PETER SPITZER / MARTIN SCHUSTER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.