Unnötig hohe Niederlage in Polz

25. Spieltag: SV Blau-Weiß Polz – SV Warnemünde 4:0 (2:0)

„Das war wieder ein typisches Spiel von uns in dieser Saison. Alles war drin. Wir haben Moral bewiesen, waren die bessere Mannschaft und hätten siegen müssen. Aber gewonnen hat eben der Gegener“ lautete das Fazit von Coach Stefan Hasse nach dem Spiel in Polz. Nach gespielten 60 Sekunden bekamen die Polzer die Chance zum Torerfolg und sie nutzten sie.

Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber auf 2:0 gegen eine jedoch spielberstimmende Gästemannschaft. Im zweiten Durchgang setzten die Warnemünder entschlossen nach und kamen durch Christian Thum und Sven-Owe Vick zum Ausgleich. Sie waren drauf und dran die Partie zu drehen, von den Polzer war nicht viel zu sehen. Doch sie schafften es nicht den Ball im Netz unter zu bringen und kamen durch Treffer in der 85. und 87. Minute zur unnötigen 2:4-Auswärtsniederlage.

Warnemünde: Bräutigam – Marner, Meyer, M. Krause – D. Krause (46. Thum), Vick, Rosenberger, Döring (80. Görlitz), Kirchenberg, Brandt, Reif.
Tore: 1:0 Beckmann (1.), 2:0 Köhn (45.), 2:1 Thum (50.), 2:2 Vick (59.), 3:2 Krause (85. Eigentor), 4:2 Willuweit (87.).
Zuschauer: 50.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.