Turniersieg beim II. Hallencup des PSV Rostock

Die zweite Mannschaft des SV Warnemünde Fußball konnte am Samstag beim II. Hallencup des PSV Rostock II und des FC Reaktor Rostock mit zwei Teams die bestmöglichen Platzierungen erreichen. Beide Mannschaften beendeten das zweite Turnier des Jahres, bis auf das Mannschaftsinterne Duell in der Vorrunde, ohne Niederlage. Als bester Torschütze zeichnete sich mit vier Treffern Kapitän Matthias Vierling aus.

Beim II. Hallencup des PSV Rostock II und des FC Reaktor Rostock kickten am Samstag, den 12. Februar 2004, sechzehn Mannschaften in der Sporthalle Danziger Straße in Lütten Klein um den Gesamt-Sieg. Dem Teilnehmerfeld gehörte neben Freizeit- und Betriebsmannschaften auch Bezirksklasse-Vertreter Mulsower SV, Vize-Hallen-Kreismeister SV Pastow, PSV Rostock II, und HSG Warnemünde II an. Gespielt wurde in vier Staffeln mit je vier Mannschaften auf zwei Spielfeldern.

Unglücklicherweise wurden beide Warnemünder-Teams in die Staffel 1 gelost und standen sich gleich im ersten Spiel direkt gegenüber. In diesem vereinsinternen Duell gingen die ersten drei Punkte der Vorrunde nach einem perfekt ausgespielten und abgeschlossenem Konter durch Nils Janßen an Team A. Doch gleich im Anschluss wiesen die Mannen von Team B den Titelverteidiger aus Muslow, nach schönem Fernschuss durch Jan Pinther, mit 1:0 in die Schranken. Das letzte Spiel der ersten Runde besiegelte Team B mit 2:0 über die BSG Aktivist Rostock und sicherte sich somit als Gruppen-Zweiter den Einzug in die Silber-Runde. Team A erkämpfte sich mit einem 0:0 gegen Aktivist Rostock und einem 4:2-Sieg gegen den Mulsower SV den Staffelsieg. Demnach spielte Team A mit den vier Staffel-Siegern in der Gold-Gruppe um den Turniersieg, Team B peilte in der Silber-Runde unter den Staffel-Zweiten der Vorrunde Platz fünf an.

Wie schon in der Vorrunde siegte Team A auch beim Start in die Final-Runde mit 1:0 über Eisern Fisch, eine Freizeitmannschaft die ihre Staffel 2 unbesiegt mit 11:0 Toren vorführte. In der zweiten Partie behielt Team A im Lokalduell mit der HSG Warnemünde mit 2:0 die Oberhand und vollendete im Endspiel mit 1:0 gegen Gastgeber PSV Rostock II. Diese Siegesse in der Gold-Runde bedeutete gleichzeitig der Turniersieg für die „erste“ des SV Warnemünde Fußball.

In der Silber-Runde setzten sich die Warnemünder schließlich schadlos mit 2:1 gegen den SV Pastow, 0:0 gegen den FC Reaktor und 1:0 gegen den Rostocker FC III durch und sicherten sich mit dem Staffel-Sieg der Runde den fünften Platz des Turniers.

MARTIN SCHUSTER

II. Hallencup des PSV Rostock II und FC Reaktor Rostock

Vorrunde Staffel 1

Team A – Team B 1:0, – BSG Aktivist Rostock 0:0, – Mulsower SV 2:4.
Team B – Mulsower SV 1:0, – BSG Aktivist Rostock 2:0.

Gold-Runde

Team A – Eisern Fisch 1:0, – HSG Warnemünde II 2:0, – PSV Rostock II 1:0.

Silber-Runde

Team B – SV Pastow 2:1, – FC Reaktor I 0:0, – Rostocker FC III 1:0.

Warnemünde: Erik Harder, Danny Kröger – Christoph Schwemer (2 Tore), Lars Reimann (1), Nils Janßen (1), Matthias Vierling (4), Jan Pinther (1), Gunnar Reisgies (2), Ronny Brinckmann (3), Martin Schuster (1). Trainer: Peter Lehmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.