Endstation im Kreis-Pokal-Viertelfinale

Viertelfinale: SV Warnemünde Fußball II – Union Sanitz 03 1:6 (0:3)

Nach den Siegen gegen die Küstenkicker Rostock sowie den SV Hafen Rostock III hieß das Viertelfinale des diesjährigen Kreis-Pokal-Wettbewerbs Endstation für die Zweite Mannschaft des Klubs. Im letzten Pflichtspiel des Jahres verloren die Seebadstädter um Kapitän Matthias Vierling am Samstag, den 11. Dezember 2004, klar und deutlich.

Zur Halbzeit lagen die Gastgeber schon abgeschlagen mit drei Treffern im Hintertreffen. Diese Tor-Quote wurde dann im zweiten Durchgang durch den Tabellenführer der Kreisklasse aus Sanitz noch mal verdoppelt. Den Schusspunkt der Partie setzte Christoph Schwemer nach schöner Kombination zehn Minuten vor Ultimo zum 1:6-Endstand. Letzendlich doch ein wenig zu spät.

Warnemünde: Harder – Heinze, Kröger, Frahm (46. Simmen) – Schuster, Schwemer, Janßen (75. Schaveschov), Vierling, Reimann – Reisgies, Mohrmann.

Sanitz: Mihulka – Peters, R. Stenzel, Urban, Schneid – Lübow, S. Stenzel, D. Dreier, Kaiser – Schleifer, French.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 0:5, 0:6, 1:6 Christoph Schwemer (80.).

Schiedsrichter: Uwe Krof (Rostock).

2. Runde: SV Hafen Rostock III – SV Warnemünde Fußball II 0:2 (0:0)

Am Sonntag, den 3. Oktober 2004, stand für die Zweite Männer-Mannschaft des Klubs die zweiten Runde des Kreispokals des Kreisfußball-Verbandes Rostock-Warnow an. Dies schien eine gute Möglichkeit um nach dem schwachen Saisonstart in der Kreisliga Selbstvertrauen zu Sammeln und natürlich sportlich eine Runde weiter zu kommen. Die Aufgabe wurde an der Stadtweide mit einem verdienten 2:0-Auswärtserfolg beim SV Hafen Rostock III bewältigt. In die Torschützenliste konnte sich neben dem eingewechselten Andreas Werner auch Christoph Schwemer eintragen.

Warnemünde: Harder – Hammerschmidt, Pinther, Koischwitz – Reisgies, Janßen (85. Heinze), Vierling, Schwemer, Brinkmann – Reimann (75. Simmen), Mohrmann (46. Werner).

Tore: 0:1 Andreas Werner (68.), 0:2 Christoph Schwemer (80.).

Schiedsrichter: Rüdiger Lohff.

1. Runde: Küstenkicker Rostock – SV Warnemünde Fußball II 1:3 (0:2)

Eine Pokal-Runde weiter ist auch die Zweite Männer-Mannschaft des SV Warnemünde Fußball, welche sich in der Ersten Pokal-Runde am 29. August 2004 gegen die Rostocker Küstenkicker klar mit 3:1 (2:0) durchsetzte. Nach einer halben Stunde brachte ein Doppelschlag innerhalb von sechs Minuten für die Seebadstädter die Entscheidung.

Tore: 0:1 Matthias Vierling (30.), 0:2 Andreas Werner (36.), 1:2 Möller (70.), 1:3 Nils Janßen (81.).

Zusammengestellt von Martin Schuster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.