Sieg im Nachholspiel gegen Malchow

14. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – Malchower SV 3:2 (0:1)

Nach nun mehr drei Niederlagen in Folge, gegen den Greifswalder SC, SV Waren 09 und den Tabellenzweiten Tollense Neubrandenburg, konnten die Warnemünder an diesem Wochenende endlich einen Sieg einfahren. Im Nachholspiel gegen den Malchower SV, welches zuvor am 31. November 2002 aufgrund von Unbespielbarkeit des Platzes abgeagt worden war, sprang am Samstag ein knappen 3:2 Sieg heraus.

Dabei begann es wie zuletzt, nach elf Minuten war der erste Gegentreffer perfekt und die Warnemünder lagen im Rückstand. Doch in den letzten zwanzig Minuten des Spiels entschieden vier Tore das Spiel. Die Stationen zum dritten Saisonsieg: Nachdem Frank Borchardt den zwischenzeitlichen Ausgleich markierte, lagen die Gastgeber wieder mit 1:2 im Hintertreffen, ehe wiederum Frank Borchardt mit seinem zweiten Tor des Tages für den Ausgleich sorgte und Jan Kirchenberg in der Schlussminute den 3:2 Siegtreffer erzielte. Coach Stefan Hasse sprach von einer „sensationellen Moral“ der Truppe.

Warnemünde: Leißner – Schneider (84. Lindenberg), Meyer, Marner – Döring (60. Vick), Rosenberger, Thum, Brandt (32. Hätzold) – Borchardt, Reif, Kirchenberg.
Tore: 0:1 Dirk Witt (11.), 1:1 Frank Borchardt (70.), 1:2 René Röpcke (81.), 2:2 Frank Borchardt (86.), 3:2 Jan Kirchenberg (90.).
Zuschauer: 70.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.