Pokal-Aus bereits in der ersten Runde

Die erste Runde des diesjährigen DFB-Vereinspokals Mecklenburg-Vorpommern bedeute für die 1. Mannschaft des SV Warnemünde Fußball das frühzeitige Pokal-Aus. Gegen Verbandsligist SV Waren 09 unterlagen die Schützlinge um Spielertrainer Heiko März am Samstag jedoch nur knapp mit 2:3 (1:3).

Der Knackpunkt der Partie war eindeutig die schwache Startphase der Warnemünder. Diese verschliefen die Hausherren derart, dass sie bereits nach einer knappen Viertelstunde mit 0:2 im Rückstand lagen. Erst daraufhin fanden sie ins Spiel und kamen durch Kapitän Marko Lindenberg zur ersten Chance. Im Anschluss brachte eine Ecke von Frank Zellmer sowie die Kopfverlängerung von Martin Bartsch Sören Albrecht in Gelegenheit seinen ersten Treffer, nach seiner Rückkehr aus Papendorf, zu erzielen. Doch direkt im Gegenzug verkürzten die Gäste aus Waren zum 1:3-Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine ausgeglichene und zunehmend spannende Pokal-Begegnung. Die Chancen auf eine mögliche Verlängerung stiegen nach dem Anschlusstreffer von Christian Wilms. Wiederum hatte Bartsch per Kopf auf seinen Angriffskollegen verlängert, der den Ball am Keeper vorbei ins Gehäuse beförderte. Weitere aussichtsreiche Möglichkeiten – unter anderem scheiterte der eingewechselte Lars Reimann mit seinem Schuss am Außenpfosten – wurden anschließend vergeben und änderten somit nichts mehr am Resultat.

MARTIN SCHUSTER

Landespokal MV 2006/07, 1. Runde
SV Warnemünde Fußball – SV Waren 09 2:3 (1:3)

Warnemünde: Fischer – Madel, März, Käkenmeister – Wilms, Pyritz, Albrecht, Krause – Lindenberg – Zellmer (39. Reimann), Bartsch.
Tore: 0:1 (5.), 0:2 (13.), 1:2 Sören Albrecht (22.), 1:3 (24.), 2:3 Christian Wilms (60.).
Schiedsrichter: Andreas Becker (Kritzmow).
Zuschauer: 60.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.