Hoher Auswärtssieg im Kreispokal

2. Runde: FSV Kritzmow II – SV Warnemünde Fußball II 0:4 (0:2)

Ein nervöser und überaus fehlerbehafteter Beginn läutete das einzige Kreisliga-Duell der 2. Pokalrunde ein. Die ersten nennenswerten Offensivaktionen verzeichneten dabei die druckvoll gestarteten Gastgeber. Nach dieser kurzen und uneffektiven Drangperiode kamen auch die Warnemünder ins Spiel und durch eine schöne Einzelleistung von Daniel Zedler (30.) zum Führungstreffer. Noch vor der Pause baute Angreifer Niklas Witt (41.) diesen Vorsprung, nach glänzender Vorarbeit von Zedler, weiter aus.

Im zweiten, durchweg von Regenwetter begleiteten, Durchgang starteten wiederum die Hausherren ihre zahlreichen aber erfolglosen Angriffe. Effektiver spielten dagegen die Warnemünder. Nach einem schnell und sicher vorgetragenen Spielzug vollendete der eingewechselte Nico Saß mit seinem zweiten Pokaltor zum vorentscheidenden 3:0. In der Schlussphase entwickelte sich auf dem nun tiefen und wassergetränktem Geläuf ein offener Schlagabtausch. Für den 4:0-Endstand sorgte Heiko Mohrmann, der ebenfalls seinen zweiten Pokaltreffer zielgenau im kurzen Eck des Tores unterbrachte.

Alles in allem ein aufgrund der resoluten Chancenverwertung verdienter Pokalerfolg, der mit dem Einzug in die nächste Runde belohnt wurde.

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Kröger (46. Pilat), Hammerschmidt – Seide, Vierling, Zedler (75. Reisgies), Schuster, Lenz – Mohrmann, N. Witt (60. Saß). Tore: 0:1 Daniel Zedler (30.), 0:2 Niklas Witt (41.), 0:3 Nico Saß (64.), 0:4 Heiko Mohrmann (72.). Zuschauer: 20.

1. Runde: SG Motor Neptun Rostock III – SV Warnemünde Fußball II 1:3 (1:2)

Im ersten Pflichtspiel der Saison 2006/07 ging es für die 2. Mannschaft des SV Warnemünde Fußball zum Pokalspiel auf die »Rote Erde« in Rostock. Dort wartete die 3. Mannschaft der SG Motor Neptun Rostock auf eine kleine Pokalsensation.

Diese konnten die Gäste jedoch bereits vor der Pause durch zwei Treffer der Neuzugänge Niklas Witt (23.) und Hannes Reichardt (42.) zunichte machen. Im zweiten Abschnitt wurde es phasenweise noch mal spannend, ehe der dritte Neuzugang Heiko Mohrmann kurz vor Ultimo den 3:1-Endstand markiert.

Warnemünde: Konerow – Hammerschmidt, Kröger, Bergmann (65. Pinther) – Vierling, Schuster – Reichardt (46. Brinkmann), Saß, Reisgies – Mohrmann, Witt (70. Lorbeer). Tore: 0:1 Niklas Witt (23.), 1:1 Zicker (34.), 1:2 Hannes Reichardt (42.), 1:3 Heiko Mohrmann (90.). Schiedsrichter: Hartfiel (Rostock). Zuschauer: 50.

Zusammengestallt von Martin Schuster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.