Kellerduell in Malchin verloren

27. Spieltag: FSV 1919 Malchin – SV Warnemünde 4:2 (2:2)

Der SV Warnemünde ist zu Gast beim Tabellenvorletzten FSV Malchin. Nach gespielten 12 Minuten schlägt der Ball das erste Mal im Kasten von Mathias Leißner ein. Nun erspielen sich die Seebadstädter einige Chancen und gehen nach dem Ausgleich durch Jan Kirchenberg (18.) in der 26. Minute durch Christian Thum sogar in Führung. Diese hält allerdings nur bis kurz vor dem Seitenwechsel und wird im zweiten Durchgang durch zwei unnötige Gegentore vereitelt. Endstand in Malchin 4:2 für den Gastgeber.

Stefan Hasse zum Spiel: „ Eigentlich haben beide Mannschaften nicht das Niveau für die Verbandsliga. Bei uns hat man einmal mehr gesehen, dass einige Spieler den Ansprüchen der Verbandsliga einfach nicht genügen“.

Warnemünde: Leißner – Vick, Meyer, M. Krause – Döring, Thum (53. D. Krause), Kirchenberg, Görlitz, Brandt – Bartöck, Reif.
Tore: 1:0 Hoffmann (12.), 1:1 Kirchenberg (18.), 1:2 Thum (26.), 2:2 Hoffmann (37.), 3:2 Neugebauer (66.), 4:2 Schudek (73).
Zuschauer: 190.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.