Keine Torchance erspielt

Dem SV Kandelin aus der Landesklasse III gelang in der zweiten Hauptrunde des diesjährigen Landespokals Mecklenburg-Vorpommern die Überraschung. Sie schmissen Verbandsligist SV Warnemünde, der seine Stammelf schonte und seine brasilianischen Neuzugänge testete, aus dem Wettbewerb. „Grundsätzlich muss man sagen, dass wir verdient verloren haben, weil wir über 90 Minuten nicht eine gute Torchance hatten“, analysierte Trainer Heiko März trocken. In der 75. Minute ging der Außenseiter aus der Nähe von Grimmen (wo in der letzten Saison Endstation war) durch Maleck in Führung und musste diese noch nicht einmal ernsthaft verteidigen.

MARTIN SCHUSTER

Landespokal MV 2009/10, 2. Hauptrunde
SV Kandelin – SV Warnemünde 1:0 (0:0)

Warnemünde: Fischer – Krause, März, Seide, Scharlock, König, Gustavo, Döscher, Knechtel, Apitz (55. Carlos), Dorn (55. Victor).

Tor: 1:0 Maleck (75.).

Schiedsrichter: André Kluwe (Tessin).

Zuschauer: 160.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.