IV. Werner-Wegner-Gedächtnisturnier

Warnemünde. Sechs Fußball-Oldie-Mannschaften Ü50 und die Ü60 der SV Warnemünde Fußball kämpften am Samstag, den 11. Juni 2005, beim 4. Werner-Wegner-Gedächtnisturnier in Warnemünde nach dem Modus jeder gegen jeden um den Pokal.

Aus den Händen von Hilde Wegner, der Witwe des einstigen Ehrenpräsidenten, nahmen die Oldies des ESV Lok Rostock die begehrte Trophäe in Empfang. Sie gewannen das Turnier mit 14 Punkten und 10:2 Toren vor Pokalverteidiger LSG Elmenhorst, Köpenicker SV, SV Warnemünde Fußball Ü50, Tribseeser SV, Empor Sassnitz und SV Warnemünde Fußball Ü60. Ein Lob gebührte den Oldies Ü60 der Warnemünder, die spielerisch beeindruckten und sich am Ende unter Wert platzieren mussten. Im Gegensatz dazu die Ü50, von der über 100 Zuschauer mehr erwartetet hatten. Weitere Auszeichnungen erhielten Willi Rathsack (Ü60) als Bester Torwart und Manfred Haas (Tribsees) mit fünf Toren als Bester Torschütze.

Das anschließende gemütliche Beisammensein vereinigte alle Mannschaften mit ihren Partnerinnen und vielen Zuschauern bei der Grillparty sowie einem für Fußballer üblichen Umtrunk.

RUDI RAUCHMANN

IV. Werner-Wegner-Gedächtnisturnier

Veranstalter: Alte Herren des SV Warnemünde Fußball e.V.
Termin: Samstag, den 11. Juni 2005 von 10 bis 15 Uhr
Ort: Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark an der Parkstraße in Warnemünde
Turnierleitung: Sportfreund Bernd Schramm und Heinz Haase

Abschlusstabelle: 1. ESV Lok Rostock 6 10:2 14, 2. LSG Elmenhorst 6 6:2 11, 3. Köpenicker SV 6 4:5 8, 4. SV Warnemünde Fußball Ü50 6 3:3 7, 5. Tribseeser SV 6 6:7 7, 6. Empor Sassnitz 6 4:10 5, 7. SV Warnemünde Fußball 6 2:6 4.

Bester Torwart: Willi Rathsack (SV Warnemünde Fußball Ü60)

Bester Torschütze: Manfred Haas (Tribseeser SV/5Treffer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.