Geschafft! Ü35 ist Bezirksmeister 2007

Die Alten Herren Ü35 haben am Sonntagvormittag nun auch das Endspiel um die Bezirksmeisterschaft des Bezirkes Nord für sich entscheiden können. Mit einem verdienten 2:1 (1:0)-Sieg gegen den SV Rot Weiß Trinwillershagen setzten die Warnemünder vor etwa 100 Schaulustigen im heimischen Sportpark den Schlusspunkt einer erfolgreichen Saison.

Die Gastgeber diktierten von Anfang an das Spiel, waren wie immer sehr bissig und läuferisch den Gästen weit überlegen. Es wurde gut kombiniert, mit dem entsprechenden Zug zum Tor. Das 1:0 erzielte Bernd Kleinpeter nach einem Freistoß von René Hätzold, der immer wieder das Spiel ankurbelte. Von den Gästen war nicht viel zu sehen, ihnen fehlte es an mannschaftlicher Geschlossenheit. Zur Pause waren sie mit dem Ergebnis noch gut bedient, denn bei einem Kopfball von Holger Niehoff lag der Torschrei schon in der Luft.

Nach dem Seitenwechsel wollten Mannen um Kapitän Olaf Marner unbedingt das vorentscheidende zweite Tor erzielen, um ein Bangen wie im Halbfinale zu vermeiden. Die beste Chance ließ Kleinpeter aus kürzester Entfernung ungenutzt (Platzfehler), kurz danach konnte Falco Hinz einen fälligen Foulstrafstoß zum 2:0 verwandeln.

Die Gäste mussten nun mehr tun, um ihre Minimalchance zu wahren. Und sie kamen auch, ein umstrittener Strafstoß ließ sie plötzlich wieder hoffen. Eine sehr gute Defensivarbeit der gesamten Mannschaft brachte schließlich den verdienten Sieg über die Zeit.

MANFRED SANDER

Ü35-Bezirksmeisterschaft 2007, Endspiel
SV Warnemünde Fußball – SV Rot-Weiß Trinwillershagen 2:1 (1:0)

Warnemünde: Theberath – Heinze, Hannmann, Haak – Evers (63. Springstubbe), Hätzold, Marner, Hinz (70. Stäcker) – Niehoff, Wendt, Kleinpeter.

Tore: 1:0 Bernd Kleinpeter (12.), 2:0 Falco Hinz (49., Foulstrafstoß), 2:1 (62., Strafstoß).

Zuschauer: 100 in Warnemünde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.