Fußballgott war heute kein Warnemünder

19. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – SV Hafen Rostock 61 IV 2:3 (2:2)

Der Fußballgott war heute mit Sicherheit kein Warnemünder. Das war kein Vergleich zu den anderen Auftritten der Mannschaft. Heute wurde gekämpft und alles gegeben. Vielleicht können wir mit der Aufstellung die letzten beiden Spiele bestreiten, um nicht Letzter zu werden.

Warnemünde: Constantin Wilmbusse (Phillipp Salevski) – Jan Michael, Lennart Kuss (Lukas Schley), Max Ole Henkel, Gunnar Wirth, Felix Ruch, Janek Saat, Alexander Birnbaum. Tore: 0:1, 0:2, 1:2 Felix Ruch, 2:2 Janek Saat. Zuschauer: 35.

18. Spieltag: SV Hafen Rostock – SV Warnemünde Fußball 22:0 (12:0)

Leider konnten die Kleinen heute keinen „Blumentopf“ gewinnen. Mit nur acht Kindern standen sie einem reinen 98er Jahrgang mit vier Wechselspielern gegenüber. Bei einigen Kindern betrug der Altersunterschied drei Jahre. Und so sah dann auch der Spielverlauf aus. Jeder Schuss ein Treffer. Zu allem Überfluss stellte unser heutiger Gegner auch noch ein Elternteil hinter unser Tor, der dann sofort nach einem Treffer den Ball zur Mittellinie warf. Natürlich wurde sofort wieder angepfiffen. So waren unsere Kinder völlig platt und deprimiert. Natürlich geht der Sieg in der Höhe in Ordnung, aber wenn ein Gegner am Boden liegt…

Vielleicht sollten die Verantwortlichen des Verbandes mal darüber nachdenken, die „starken“ Mannschaften in einer Gruppe und die „normalen“ in der Anderen spielen zu lassen. Mit solchen Spielen und Ergebnissen ist mit Sicherheit niemanden geholfen.

Warnemünde: Eike Reck – Jan Michael, Lukas Schley, Lennart Kuss, Constantin Wilmbusse, Gunnar Wirth, Laurin Haase Janek Saat. Zuschauer: 27.

17. Spieltag: SG Warnow Papendorf – SV Warnemünde Fußball 2:0 (2:0).

Was sich trotz der 0:11 Niederlage am vergangenen Samstag gegen den Förderkader RS bereits gezeigt hat, setzte sich an diesem Spieltag fort. Die Warnemünder Jungs spielten ganz groß auf und verloren nur 0:2. Garant für diese Superleistung war heute die Abwehr. Zwar ging gleich der erste Schuss auf das Warnemünder Tor rein, aber wie sonst steckten die Lütten den Kopf nicht in den Sand. Sie spielten (!) ganz ordentlich in Richtung Papendorfer Tor, mussten aber nach einem abgewehrten Schuss durch den Warnemünder Torwart (Ball vor die Füße des Gegners) das 0:2 hinnehmen. Auch das haute sie nicht um.

Zur Halbzeit wurde Eike Reck aus dem Tor genommen und Constantin Wilmbusse kam zu seinem ersten Einsatz in der F-Jugend. Und der Kleinste und Jüngste im Team von Trainer Ronny Brinkmann wurde zum ganz Großen. Er hielt alle Bälle die auf sein Tor kamen in ganz starker Art und Weise, auch die „Unhaltbaren“. Ganz klar Bild-Note 1. Fast wären die Warnemünder noch zum Anschlusstreffer gekommen. Janek Saat lief von der Mittellinie alleine auf den Papendorfer Schlussmann zu, dieser konnte jedoch zur Ecke klären.

Trainer Ronny Brinkmann: Mit einem kompletten 98er Jahrgang wäre heute mehr drin gewesen. Aber die Leistung der gesamten Mannschaft war super. Wir wollen versuchen, gegen Sievershagen und Dummerstorf zu punkten, um nicht letzter zu werden. Hierbei brauchen wir Unterstützung aus der E.

Warnemünde: Eike Reck (Constantin Wilmbusse), Jan Michael, Paul Demke, Lennart Kuss, Niklas Frommke, Gunnar Wirth, Laurin Haase Janek Saat. Zuschauer 50.

14. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – PSV Rostock 0:4 (0:2)

Ein völlig ausgeglichenes Spiel in der ersten Halbzeit. Nach dem 0:1 in der 11. Minute hatten die Warnemünder durch einen an Janek Saat verursachten Strafstoss die große Gelegenheit zum Ausgleich. Doch irgendwie hatte Kapitän Jan Michael heute einen gebrauchten Tag erwischt. Der Rostocker Torwart konnte den Schuss zur Ecke klären. Aber auch diese Situation war kein Problem für Warnemünde. Es wurde weiter recht guter Fußball gespielt. Zwei Minuten vor der Pause kam es durch ein Missverständnis zwischen Eike Reck und Lukas Schley zum 0:2.

Nach der Pause wurde munter weiter nach vorne gespielt. Max-Ole Henkel hätte fast den Anschluss erzielt, doch leider ging sein Schuss knapp daneben. Und dann nahm alles seinen geregelten Lauf. Zwei Fehler in der Abwehr (Ball durch die Mitte gespielt) verhalfen den Gästen zum 0:4-Endstand.

Leider ist der Leistungsunterschied in diesem Alter sehr groß. Unsere Kinder spielen nicht schlecht, aber viele sind meistens zwei oder sogar drei Jahre Jünger als ihre Gegner.

Warnemünde: Eike Reck (Jonas Brabbetz), Jan Michael, Lennart Kuss, Lukas Schley (Niklas Frommke), Max-Ole Henkel, Gunnar Wirth, Janek Saat, Paul Demke. Zuschauer 25.

13. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – Rostocker FC 0:0

Bei schönstem Sonnenschein in Warnemünde mussten die F Junioren gegen den Rostocker FC ran. Nach großen Personalsorgen beim 0:8 gegen PSV waren heute bis auf L. Kuss, L. Pohle und Lukas Schley alle wieder fit. Fast, denn zur Halbzeit musste Kapitän Jan Michael mit einem Hustenanfall passen. Bis dahin spielten die Warnemünder sehr gut mit. In der Abwehr überragte Fiete Graumann, der alles was in Richtung Tor kam heraus brachte. Was durchkam klärte Torhüter Phillipp Zalevskiy.

Vorne spielte Felix Ruch und der sehr gute Janek Saat ordentlich zusammen und konnten die Abwehrspieler der Gegner einige Male vor erhebliche Probleme stellen. Leider fehlte das erforderliche Glück beim Abschluss. Mit dem Punkt können wir gut leben, denn ein Befreiungsschlag der Gegner ging ganz knapp drüber.

Warnemünde: Phillipp Zalevskiy, Jan Michael (21. Hubert Schumacher), Alexander Birnbaum, Fiete Graumann, Max Ole Henkel (25. Paul Demke), Gunnar Wirth (21. Laurin Haase) Felix Ruch, Janek Saat. Zuschauer: 53.

12. Spieltag: PSV Rostock – Warnemünde Fußball 8:0 (3:0)

Heute mussten die „ganz Kleinen“ ran. Da die „starken Großen“ fast vollständig fehlten waren die Erwartungen nicht sehr hoch. Die „Lütten“ kämpften und machten es den Gegnern nicht leicht. Angefeuert von den Co-Trainern David Garbe und Roland Wiesner, sowie 35 Zuschauern schaffte es mal Janek Saat, mal Laurin Haase und mal Fiete Graumann den Ball ganz nach vorne zu bringen. Aber dort waren sie immer allein. Einige schöne Spielszenen gab es auch hinten. So ging beim 5:0 der Ball dreimal zwischen dem eingewechselten Torwart Fiete Graumann und den Gegnern hin und her. Die Abwehr mischte auch mit, aber am Ende hatte der Torwart keine Chance mehr. Torwart Eike Reck war nach Verletzung wieder einmal nicht voll einsatzfähig. Er musste in jeder Halbzeit zehn Minuten ersetzt werden.

Warnemünde: Eike Reck (Fiete Graumann) – Paul Demke (Fiete Graumann), Hubert Schumacher, Leo Graumann (Lars Eric Pohle), Laurin Haase, Gunnar Wirth, Lukas Schley, Janek Saat. Zuschauer: 35.

11. Spieltag: SV Warnow 90 Rostock – SV Warnemünde Fußball 2:0 (1:0)

Mit deutlich höheren Erwartungen ging es zu Warnow 90. Nach dem 1:0 aus dem Hinspiel und gestärkt durch das gute 0:2 gegen Rövershagen wollten wir auch dort nicht leer ausgehen. Aber die Realität sieht meist anders aus. Die optisch stärkeren Gastgeber ließen kaum einen Torschuss zu und spielten auch nach vorne recht ordentlich. Folglich viel dann auch das 1:0 durch einen Freistoß. Hier schlief mal wieder die komplette Abwehr und leider auch der Torwart. Dieser Wachmacher zeigte dann aber auch die erhoffte Wirkung. Ab jetzt ging es in beide Richtungen hin und her. Alle Warnemünder rannten und versuchten hier nicht zu verlieren. Letztlich trat das ein, was keiner wollte – das 0:2. Danach wurde wieder alles versucht, aber wie das manchmal dann so ist, war das Spiel „plötzlich“ zu Ende.

Warnemünde: Eike Reck – Jan Michael, Alexander Birnbaum, Lennart Kuss (Lars-Eric Pohle), Lukas Schley (Hubert Schumacher), Gunnar Wirth, Laurin Haase (Franz Johne), Felix Ruch. Zuschauer 40.

10. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – SV 47 Rövershagen 47 0:2 (0:2)

Für das heutige Spiel hatten sich die „Lütten“ vorgenommen, nicht wieder wie im Hinspiel mit 0:17 unter die Räder zu kommen. Folglich spielte der SVW auch mit zwei Abwehrreihen. Der Plan ging auf und das Spiel war ausgeglichen. Allerdings konnte der sehr gut haltende Warnemünder Torwart Phillipp Zalevskiy beim 0:1 nichts machen, weil die Abwehr geschlossen pennte. Aber wiedererwartend spielten die Kids danach weiter munter nach vorne und konnten durch Felix Ruch fast ausgleichen. Leider stand der Pfosten etwas weit rechts.

Nach einem kompletten Black out vom Mannschaftskapitän Jan Michael gingen die Gäste kurz vor der Pause mit 2:0 in Führung. In der Pause wurde es dann beim Halbzeit-Tee etwas lauter. Das Donnerwetter und die Wechsel in der 2. Halbzeit wirkten. Das Spiel war ausgeglichen, die Schüsse die auf das Warnemünder Tor abgegeben wurden hielt Phillipp ganz locker.

Warnemünde: Phillipp Zalevskiy, Jan Michael, Alexander Birnbaum, Max Ole Henkel (Lennart Kuss), Eike Reck (Lukas Schley), Gunnar Wirth (Paul Demke, Laurin Haase), Janek Saat (Franz Johne), Felix Ruch. Zuschauer 36.

6. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – FSV Dummerstorf 47 1:0 (0:0)

In Abwesenheit von Trainer Ronny Brinkmann schafften die „Lütten“ ihren dritten Dreier in dieser Saison. Auch hier kostete der tiefe Boden viel Kraft, was sich ganz besonders beim besten Mann der Warnemünder, Felix Ruch, zeigte. Völlig erschöpft musste er ausgewechselt werden. Durch seine gute Laufarbeit und Technik stellte er die Abwehr der Gäste immer wieder vor Probleme. Oft beschäftigte er drei bis vier (!) Gegenspieler. Leider konnten seine Mitspieler, die sich dann bietende Überzahl im Strafraum nicht nutzen. So gelang es dann der Warnemünder Abwehr um Kapitän Jan Michael immer wieder sich entscheidend gegen die Gäste aus Dummerstorf zu behaupten.

Einen sehr guten Tag erwischte auch Torwart Phillip Zalevskiy. Alle Schüsse auf sein Tor konnte er abwehren. Leider können wir mit der Leistung der Angreifer nicht zufrieden sein, aber wollen am kommenden Sonntag im nächsten Heimspiel gegen Rövershagen die 0:17-Hinspielpleite vergessen machen.

Warnemünde: Phillip Zalevskiy – Jan Michael, Max-Ole Henkel, Alexander Birnbaum, Felix Ruch (Lennart Kuss), Eike Reck (Lukas Schley), Laurin Haase (Franz Johne), Janek Saat. Tor: 1:0 Felix Ruch (28.). Zuschauer: 32.

9. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – SG Warnow Papendorf 1:7 (0:2)

Bis zur Halbzeit spielten die Jungs von Trainer Ronny Brinckmann ordentlich mit. Jedoch war nach der Halbzeit der Kräfteverschleiß der „Lütten“ deutlich sichtbar. Der SV Warnemünde hatte mal wieder keine Auswechselspieler zur Verfügung. Nach dem 1:3 kam noch mal etwas Hoffnung auf, aber mit dem 1:4 im direkten Gegenzug stellten die Gäste den alten Abstand wieder her. Nach überstandener Bronchites und der Verletzung am Knie stand Eike Reck erstmals wieder im Tor, war aber bei den Gegentoren machtlos.

Warnemünde: Eike Reck – Jan Michael, Lennart Kuss, Fiete Graumann, Janek Saat, Laurin Haase, Franz Johne, Lucas Schley. Tor: Laurin Haase, der außerdem auch für das 5. Gäste-Tor sorgte. Zuschauer: 38.

8. Spieltag: Sievershäger SV II – SV Warnemünde Fußball 3:0 (0:0).

Lange Zeit spielten die Jungs um Trainer Ronny Brinkmann gut mit, doch im 2. Abschnitt entschieden drei Treffer die Partie.

Warnemünde: Janek Saat, Jan Michael, Fiete Graumann, Alexander Birnbaum, Felix Ruch (Leo Graumann), Gunnar Wirth, Lucas Schley, Laurin Haase (Franz Johne).

7. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – SV Warnow 90 Rostock II 1:0.

Nachdem wir drei Spiele in Folge nicht antreten konnten gelang uns gegen den SV Warnow 90 Rostock ein 1:0-Heimsieg. Das Tor schoss wiederum Felix Ruch.

Warnemünde: Phillip Salyevski – Jan Michael, Alexander Birnbaum, Felix Ruch, Lucas Schley, Gunnar Wirth (Janek Saat), Laurin Haase, Lennart Kuss. Tor: Felix Ruch.

5. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – SV Hafen Rostock 61.

Ausgefallen.

4. Spieltag: FC Förderkader RS – SV Warnemünde Fußball 3:0

Ergebnis nach dem Sportgerichtsurteil.

3. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – LSG Elmenhorst 1:13 (0:6).

Der einzige Torschütze der Warnemünder blieb Kapitän Jan Michael mit einem direkt verwandelten Freistoß in der letzten Spielminute.

Warnemünde: Eike Reck – Jan Michael, Lucas Schley (Laurin Haase), Janek Saat, Lennart Kuss, Gunnar Wirth, Hubert Schumacher, Alexander Birnbaum. Tor: Jan Michael.

2. Spieltag: Rostocker FC – SV Warnemünde Fußball 0:3 (0:1).

Warnemünde: Phillip Salyevski – Jan Michael, Felix Ruch, Alexander Birnbaum, Gunnar Wirth (Lucas Schley), Eike Reck, Laurin Haase, Janek Saat. Tore: Felix Ruch (2), Eike Reck.

1. Spieltag: SV 47 Rövershagen – SV Warnemünde Fußball 17:0.

Die Warnemünder konnten leider nur in Unterzahl antreten.

Warnemünde: Eike Reck – Jan Michael, Lucas Schley, Janek Saat, Gunnar Wirth, Lennart Kuss, Laurin Haase. Tore: Fehlanzeige.

Zusammengestellt von Jens Michael und Una Reck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.