Felix Ruch sicherte Platz elf

Am Samstag, den 27. Januar 2007, spielten die F-Junioren des SV Warnemünde Fußball beim Hallenturnier des SV Laage 03. Im ersten Spiel gegen den Rostocker FC gab es ein 0:0, die beiden nächsten Spiele gegen Neukloster (0:1) und Goldberg (0:1) wurden jeweils mit dem selben Resultat verloren. Anschließend wurde gegen den Gastgeber aus Laage mit 0:2 verloren. Im letzten Gruppenspiel holten die Warnemünder beim 0:0 ihren zweiten Punkt. Somit blieb letztlich nur das Spiel um Platz elf, obwohl die Ergebnisse für eine Spielzeit von zwölf Minuten recht ordentlich waren. In diesem Spiel gewannen die Warnemünder durch ein Tor von Felix Ruch gegen Güstrow mit 1:0.

Leider waren die Schiedsrichterleistungen mal wieder unterirdisch. So blieb den Warnemünder Spielern ein klarer Strafstoß verwehrt, als ein Verteidiger den Ball für seinen Torwart mit der Hand aufhielt. Weiter achteten die „Schiedsrichter“ auf wenig Regeln, sehr gut waren Sie beim Anschreien der Kinder.

Gewonnen hat der SV Hafen Rostock 61. Schade für Mannschaften wie Kröpelin, Güstrow oder Dummerstorf. Auch das Verhalten der Eltern war erste Sahne. Schade, dass manche nicht merken, dass ihre Kinder zum Fußball ungeeignet sind.

JENS MICHAEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.