Warnemünder Ü35 ist Hallen-Bezirksmeister

Zum Abschluss der Hallenfußball-Meisterschaften des Bezirkes Nord im Alt-Herrenbereich wurde die Ü35 des SV Warnemünde Fußball am Sonntag in der Fiete-Reder-Halle in Marienehe Bezirksmeister.

Zum auffallendsten Akteur in den Reihen des späteren Champions avancierte Andreas Bruhs, der allein sieben Treffer zum vorzeitigen Titelgewinn beisteuerte. Denn im letzten Turnierspiel gegen den späteren Dritten Grimmener SV konnten sich die Ostseestädter eine 0:5-Schlappe erlauben, weil unmittelbar davor der Gnoiener SV seine Titelhoffnungen durch ein 1:4 gegen den Rostocker FC begraben musste. Letzterer mit zwei Niederlagen belastet wurde Vize-Bezirksmeister.

Ü35-Bezirksmeisterschaft 2006/07

Ergebnisse: SV Warnemünde Fußball – RFC 4:3, – Grimmen 0:5, – Gnoien 2:2, – Sassnitz 5:4, – Papendorf 1:0. Rostocker FC – Grimmen 3:0, – Gnoien 4:1, – Sassnitz 2:3, – Papendorf 2:0. Grimmener SV – Gnoien 1:4, – Sassnitz 2:1, – Papendorf 4:2; Gnoiener SV – Sassnitz 2:2, – Papendorf 2:0; SG Empor Sassnitz – SG Warnow Papendorf 2:3.

Endstand: 1. SV Warnemünde Fußball (12:14 Tore, 10 Punkte), 2. Rostocker FC (14:8, 9), 3. Grimmener SV (12:10, 9), 4. Gnoiener SV (11:9, 8), 5. SG Empor Sassnitz (12:14, 4), 6. SG Warnow Papendorf (5:11, 3).

Warnemünde: Gerald Dempwolf (1 Tor) Hartmut Theberath – Olaf Marner (3), Manfred Sander, Michael Kröpelin, Olaf Wendt, Bernd Kleinpeter (1), Kai Stäcker, Andreas Bruhs (7).

H. W.
Quelle: Ostsee Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.