Enttäuschende Leistung bei Stadtmeisterschaft

Ein aus 1. und 2. Mannschaft gemischtes Hallenteam beendete am Samstag, den 30. Dezember 2006, die 20. Rostocker Stadtmeisterschaft vor 300 Zuschauern in der Fiete-Reder-Halle in Marienehe auf einem enttäuschenden letzten Platz. Im Modus Jeder-gegen-Jeden verbuchten die von André Born betreuten Warnemünder in den sieben Partien nur einen einzigen Punkt (2:2 gegen die SG FIKO Rostock) auf der Habenseite. Die beiden knappen Auftakt-Niederlagen gegen den Sievershäger SV (1:2) und den SV Pastow (3:2) ließen zu Beginn ein wenig Hoffnung aufkeimen.

Stadtmeister wurde mit fünf Punkten Vorsprung der FSV Bentwisch, der im gesamten Turnierverlauf ohne Niederlage blieb. Titelverteidiger SV Pastow verdrängte durch einen Sieg im letzten Duell (3:2 gegen die SG Warnow Papendorf) den Sievershäger SV 1950 auf den dritten Rang.

MARTIN SCHUSTER

20. Rostcoker Stadtmeisterschaft

Ergebnisse: SV Warnemünde Fußball – FSV Bentwisch 1:5, – SV Pastow 2:3, – Sievershäger SV 1:2, – SG Warnow Papendorf 2:7, – Rostocker FC 0:4, – SV Hafen Rostock 1:5, – SG FIKO Rostock 2:2.

Endstand: 1. FSV Bentwisch (30:10 Tore, 21 Punkte), 2. SV Pastow (19:19, 16), 3. Sievershäger SV (22:10, 14), 4. SG Warnow Papendorf (24:17, 10), 5. Rostocker FC (18:17, 7), 6. SV Hafen Rostock 61 (18:27, 6), 7. SG FIKO Rostock (13:25, 5), 8. SV Warnemünde Fußball (9:28, 1).

Warnemünde: Harder, Konerow – Frahm, Seide, Saß, Reimann, Vierling, Lenz, Zedler, Krause, Mohrmann. Trainer: André Born.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.