Einigermaßen aus der Affäre gezogen

22. Spieltag: SV Warnemünde Fußball – FC Tollense Neubrandenburg 1:3 (0:1)

Am Samstag war der Tabellenzweite Tollense Neubrandenburg in Warnemünde zu Gast. Dabei gerieten die Hausherren schon nach fünf Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß in Rückstand. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten, bei dem keiner der beiden Teams dominiterte. Doch nach dem Seitenwechsel erhöhten die Neubrandenburger nach undurchsichtigkeiten in der Hintermannschaft der Warnemünder innerhalb von zwei Minuten auf 0:3. Den Ehrentreffer zum 1:3 Endstand gelang Christian Thum per Kopf.

„Neubrandenburg hat heute verdient gewonnen. Wir haben uns einigermaßen aus der Affäre gezogen“, resumierte der Coach.

Warnemünde: Leißner – Schneider, Meyer, Marner – Döring, Thum, Rosenberger, M. Krause, (75. D. Krause), Kirchenberg – Borchardt, Reif.
Tore: 0:1 Puchniarski (5.), 0:2 Krüger (52.), 0:3 Zuk (54.), 1:3 Thum (87.).
Zuschauer: 80.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.