Die Hallensaison 2001/2002

Samstag, 22. Dezember 2001
3. Sievershäger Hallenfußballturnier

Das erste Turnier in der diesjährigen Hallensaison 2001/02 brachte am 22. Dezember 2002 in der Sporthalle Lichtenhagen Dorf den ersten Turniersieg. Beim 3. Sievershäger Hallenfußballturnier wurde Kapitän Michael Salow zudem zum Besten Spieler des Turniers gewählt. Routinier Olaf Marner war mit fünf Toren der erfolgreichste Torschütze in Reihen der Warnemünder.

Spielergebnisse: SV Warnemünde Fußball – SG Warnow Papendorf 3:4, – TSG Wismar 3:1, Sievershäger SV I 3:2, – TSV Bordersholm 4:1, – Sievershäger SV II 5:1.

Tabelle: 1. SV Warnemünde Fußball (18:9 Tore, 12 Punkte), 2. TSV Bordersholm (13:13, 8), 3. SG Warnow Papendorf (10:10, 7), 4. Sievershäger SV I (11:12, 5), 5. TSG Wismar (12:15, 5), 6. Sievershäger SV II (12:17, 3)

Warnemünde: Andreas Frost, Mathias Leißner (1 Tor) – Olaf Marner (5), Heiko Lex (4), Michael Salow (3), Johannes Schoen (3), Jan Kirchenberg (1), David Krause (1).

Freitag, 28. Dezember 2001
Das interne, vereinseigene Hallenturnier

Beim traditionellen, vereinseigenen Hallenturnier am Freitag, den 28. Dezember 2001, konnten sich die Alten Herren zusammen mit der punkt- und torgleichen 1. Mannschaft in der Warnemünder Fritz-Reuter-Halle durchsetzen.

Tabelle: 1. Alte Herren (15:6 Tore, 13 Punkte), 2. 1. Mannschaft (15:6, 13), 3. 2. Mannschaft (14:14, 9), 4. 3. Mannschaft (14:15, 6), 5. Trainer-Auswahl (9:16, 3), 6. A-Junioren (6:16, 0).

Samstag, 29. Dezember 2001
15. Rostocker Stadtmeisterschaft

Spielergebnisse: SV Warnemünde – Sievershäger SV 0:1, – SV Hafen Rostock 61 2:0, – FSV Bentwisch 3:5, – SG FIKO Rostock 5:3, – SV Pastow 2:6, Rostocker FC 4:5, – SG Warnow Papendorf 3:4.

Tabelle: 1. Rostocker FC (30:16 Tore, 19 Punkte), 2. Sievershäger SV (20:9, 16), 3. SV Pastow (26:20, 13), 4. SV Hafen Rostock 61 (15:20, 10), 5. FSV Bentwisch (17:22, 8), 6. SV Warnemünde Fußball (19:24, 6), 7. SG Warnow Papendorf (19:26, 6), 8. SG FIKO Rostock (18:27, 3).

Warnemünde: Andreas Frost, Matthias Leißner – Michael Salow (4 Tore) Gunnar Grahnert (5), Heiko Lex (1), Christian Kollmorgen (5), Johannes Schoen (3), Davis Krause, Martin Schuster.

Sonntag, 13. Januar 2002
Hallenturnier vom SV Pastow

Der SV Warnemünde erkämpfte beim traditionellen Hallenturnier des SV Pastow am 13. Januar 2002 in der Sporthalle Lichtenhagen Dorf den zweiten Platz. Sieger des Turniers wurde Oberligist Greifswalder SC, gegen den 4:3 gewonnen werden konnte.

Spielergebnisse: SV Warnemünde – SV Hafen Rostock 3:5, – SV Pastow II 6:3, – Greifswalder SC 4:3, – SV Pastow I 5:2, – SG Warnow Papendorf 6:2.

Tabelle: 1. Greifswalder SC (21:10 Tore, 12 Punkte), 2. SV Warnemünde Fußball (21:18, 9), 3. SV Hafen Rostock 61 (16:15, 8), 4. SG Warnow Papendorf (12:15, 7), 5. SV Pastow II (12:19, 4), 6. SV Pastow I (14:20, 3).

Warnemünde: Andreas Frost, Mathias Leißner – Michael Salow, Christian Kollmorgen, Maicel Rosenberger, Jan Kirchenberg, Gunnar Grahnert, Olaf Marner, Johannes Schoen.

Samstag, 19. Januar 2002
Hallenturnier in Stralsund

Beim letzten Hallenturnier dieser Hallensaison am Samstag, den 19. Januar 2002, in der Sporthalle Diesterweg in Stralsund belegte der SV Warnemünde den 4. Platz von sechs angetretenen Teams. Bester Spieler wurde der Kapitän der Ostseestädter Michael Salow.

Spielergebnisse: SV Warnemünde – Sievershäger SV 1:3, – Concordia Hamburg 4:0, – VfL 93 Hamburg 2:2, – FC Pommern Stralsund 1:2, – UFC Schwedt 5:2.

Tabelle: 1. FC Pommern Stralsund (12:6 Tore, 13 Punkte), 2. VfL 93 Hamburg (9:3, 9), 3. Sievershäger SV (13:10, 9), 4. SV Warnemünde Fußball (13:9, 7), 5. UFC Schwedt (4:13, 2), 6. Concordia Hamburg (1:12, 1).

MARTIN SCHUSTER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.