Bezirks-Titelkämpfe in der Halle

Zu Titelehren kamen die D2-, E- und F-Junioren des FC Hansa Rostock sowie die B-Junioren des Sievershäger SV. Vize-Bezirksmeister wurden die C2-Junioren des FC Hansa und die F-Junioren des SV Warnemünde. Rang drei erkämpften die A-Junioren der LSG Elmenhorst und die C-Junioren des FSV Bentwisch.

A-Junioren: Außenseiter setzte sich gut in Szene

Als Außenseiter setzte sich die LSG Elmenhorst mit Platz drei in der Endrunde der A-Junioren prima in Szene. Im letzten Spiel wurde Vize-Bezirksmeister SV Kandelin mit 4:0 bezwungen. Gegen die TSG Neubukow gewann man mit 2:1, gegen den PSV 90 Güstrow hieß es 1:1. Knappe 1:2-Niederlagen gab es gegen Bezirksmeister Grimmener SV und den Viertplatzierten SV Teterow 90. Großen Anteil am Elmenhorster Bronzerang hatte Robin Laatz, der als bester Spieler geehrt wurde.

B-Junioren: Drei Siege reichten zum Titelgewinn

Nach eher mäßigem Auftakt (0:0 gegen Laage) triumphierte im ausgeglichenen Starterfeld der B-Junioren der Sievershäger SV, der den TSV Bützow (4:0), den Bad Doberaner SV (3:2) und den VfL Bergen (3:0) jeweils in die Schranken weisen konnte. Da sich die Konkurrenz die Punkte untereinander streitig machte, reichte es für die Sievershäger trotz der abschließenden 0:2-Niederlage gegen Grün-Gold Güstrow zum Titelgewinn. Sievershagens Trainer Steffen Wegener: „Wir waren nicht frei von Schwächen, boten insgesamt aber eine geschlossene Mannschaftsleistung.“

Bezirksmeister Sievershäger SV: Florian Konerow – David Sommer 2, Sven Neuber 3, Björn Massmann 4, Tim Rietenbach, Martin Pickenhagen 1, Theo Winetzka.

C-Junioren: FSV Bentwisch stellte besten Torhüter

Mit der optimalen Ausbeute von fünf Siegen in fünf Spielen setzte bei den C-Junioren der FSV Kühlungsborn durch. In den entscheidenden Begegnungen gewann der spätere Titelgewinner jeweils knapp, aber nicht unverdient gegen den FC Hansa Rostock II (4:3) und den FSV Bentwisch (3:2). Die C2-Junioren des FC Hansa sicherten sich den zweiten Platz durch einen 3:1-Erfolg gegen die Bentwischer, die am Ende „nur“ Rang drei belegten, obwohl sie im Turnierverlauf die wenigsten Gegentreffer zuließen. Kleines Trostpflaster: Mit Martin Burkhard stellte der FSV Bentwisch den besten Torwart dieser Finalrunde. Für den SV Warnemünde reichte es zum vierten Platz im Sechserfeld.

D-Junioren: Kon-Ho Lee sorgte für die Entscheidung

Im spannenden Finalturnier der D-Junioren blieb keine Mannschaft ohne Niederlage. Das Spitzentrio FC Hansa Rostock II, Grimmener SV und Bad Doberaner SV nahm sich gegenseitig die Punkte ab und kam am Ende auf jeweils zwölf Punkte. Um noch an Grimmen vorbeizuziehen, benötigte der junge Hansa-Jahrgang (1991) im letzten Spiel gegen den FSV Kühlungsborn einen Sieg mit drei Toren Differenz. Das gelang: Für die Entscheidung im Kampf um den Meistertitel sorgte Kon-Ho Lee mit seinem Treffer zum 3:0-Endstand drei Minuten vor Schluss. Die weiteren Hansa-Ergebnisse: – PSV 90 Güstrow 6:3, – Bad Doberaner SV 1:3, – VfL Bergen 6:0, – Grimmener SV 3:1.

Bezirksmeister FC Hansa Rostock II: Kevin Müller – Tom Wilke 5, Erik Schameitke, Sascha Steinfeld 3, Kon-Ho Lee 3, Tobias Hakansson, Sandy Biemann 1, Chris-Felix Marquardt, Chris Mahler 3, Christian Rosenkranz 4.

E-Junioren: Gralki-Team haushoch überlegen

Einen Durchmarsch legten die E-Junioren des FC Hansa hin: 15 Punkte und 39:0 Tore – so die tolle Ausbeute. Zum Auftakt gegen die LSG Elmenhorst gab es ein 8:0 für die Schützlinge von Trainer Siegbert Gralki, es folgten weitere 8:0-Siege gegen den Bad Doberaner SV und den späteren Drittplatzierten SV Teterow 90, ein 6:0 gegen Vize-Bezirksmeister 1. FC Binz und ein 9:0 gegen den SV Barth. Klarer geht’s nimmer! Mit Kapitän Tommy Grupe und Paul Meletzke (zwölf Tore) stellte der FC Hansa auch den besten Spieler und den erfolgreichsten Torschützen.

Bezirksmeister FC Hansa Rostock: Paul Ladwig, Eric Lange – Eric Kranz 1, Philipp Russnak 2, Paul Schroeder, Pelle Jensen 3, Paul Bürger 9, Paul Maletzke 12, Tommy Schulz 1, Tommy Grupe 8, Philipp Schiller 1, Enrico Karg 2.

F-Junioren: Hansa-Steppkes ließen nichts anbrennen

Auch Hansas F-Junioren zeigten sich der Konkurrenz überlegen, bezwangen den SV Warnemünde (5:0), den TSV Bützow (8:1), die SG Reinkenhagen (5:0), den PSV Bergen (3:0) und den PSV 90 Güstrow (5:1). Warnemünde holte Platz zwei durch Siege gegen Bergen (2:1), Bützow (3:0), Güstrow (8:0) und Reinkenhagen (2:0). Bester Torschütze wurde Denis Trötsch (Hansa) mit elf Toren.

Bezirksmeister FC Hansa Rostock: Maximilian Kliebes, Hannes Brandenburg – Tony Siegmund 3, Marvin Lang 2, Johannes Weber, Deenis Trötsch 11, Richard Seidlitz 1, Hannes Mietzelfeld 2, Felix Engert 4, Hannes Keil, Christian Flath 2, Ahmed Abdu 1.

HANS-ERICH WACHTEL und HOLMER STORM
Quelle: Ostsee Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.