Als Außenseiter einen Punkt erkämpft

13. Spieltag: SG Warnow Papendorf – SV Warnemünde 3:3 (0:1)

Die Warnemünder waren gegen die SG Warnow Papendorf von der Tabellensituation her klarer Außenseiter, gingen jedoch hochmotiviert ins Spiel. Dies machte auch der Spielverlauf deutlich. Denn sie gingen durch Sven-Owe Vick bereits in der 1. Halbzeit in Führung.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte dann Jan Kirchenberg mit seinem siebenten Saisontreffer nach schöner Vorarbeit von Thomas Reif gar zum 2:0. Jetzt wurde es heiß. Die Papendorfer nutzten die Unsicherheiten der Warnemünder Hintermannschaft aus und drehten das Spiel auf eine 3:2-Führung. Doch da war ja noch Sven Owe Vick, der mit seinem zweiten Tor des Tages den völlig verdienten Ausgleich markeirte.

Warnemünde: Frost – Vick, Lindenberg, Schneider – Hätzold, Rosenberger (65. Brandt), Thum, M. Krause (80. Schuster) – Kirchenberg – Borchardt, Reif.
Tore: 0:1 Sven-Owe Vick (24.), 0:2 Jan Kirchenberg (53.), 1:2 Gunnar Grahnert (55.), 2:2 Robert Müller (58.), 3:2 Gunnar Grahnert (67.), 3:3 Sven-Owe Vick (86.).
Zuschauer: 100.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.