A- und B-Junioren mit erfolgreichem Auftakt

Zum Punktspielauftakt der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren nach der langen Winterpause festigte der SV Warnemünde seinen Platz in der Spitzengruppe mit einem 4:3-Erfolg über den PSV Güstrow. Motor Neptun Rostock indes unterlag beim Spitzenreiter Bergen mit 1:5.

A-Junioren

SV Warnemünde Fußball – PSV Güstrow 4:3 (2:2)

In einem zweikampfbetonten, ausgeglichenen Spiel kam der SV Warnemünde nach schwachem Start noch zum glücklichen Favoritensieg. Ein Remis hätten sich die Gäste durchaus verdient gehabt.

Warnemünde: Aul – Mazur, Pinther, Hammerschmidt – Wiedl, Schuhmacher, Bergmann, Jäger (78. Seide) – Kunz (60. Borchert), Fogel, Werner (88. Lorbeer).
Tore: 1:0 Christian Schuhmacher (1.) 1:1 (2.), 1:2 (3.), 2:2, 3:2 Alexander Fogel (33., 49.), 4:2 Andreas Werner (65.), 4:3 (70.).

VfL Bergen – Motor Neptun Rostock 5:1 (2:0)

Bei sehr schwierigen Bodenverhältnissen spielten beide Teams offensiv. Torchancen gab es deshalb und auch wegen der fehlerhaften Abwehrarbeit in Hülle und Fülle. Bei der Verwertung zeigte sich Bergen aber abgeklärter, was letztlich den Unterschied zwischen den Kontrahenten ausmachte.

Neptun: Burkhardt – Both (53. E. Richter) – Kords, Günther, Janert – Sternhage (75. C. Richter), Möller (46. Mahlke), Greuel, Pietruska – Simon, Josupeit.
Tore: 1:0 (5.), 2:0 (25./Kopfball), 3:0 (50./Foulstrafstoß), 4:0 (68.), 5:0 (72.), 5:1 Thomas Greuel (84./Kopfball).

FSV Kühlungsborn – Doberaner SV 2:5 (1:2)

Der DSV begann gegen das punktlose Schlusslicht stürmisch, führte früh mit 2:0. Dann verloren die Gäste jedoch den Faden, so dass Kühlungsborn die Partie beim Stand von 2:3 lange offenhalten konnte. Erst am Ende gelang Doberan noch ein klarer Sieg.

DSV: Frenz – Heldt, Käkenmeister, Jentoch, Warnke – Seidel, Nieswand, Genee, Brüsehaber – Zettl, Baumgart.
Tore: 0:1 Mathias Zettl (10.), 0:2 Thomas Brüsehaber (14.), 1:2 (35.), 1:3 Zettl (50.), 2:3 (57.), 2:4 Zettl (80.), 2:5 Brüsehaber (88.).

Nachholspiel: SV Teterow – Mulsower SV 6:1

B-Junioren

Für die Überraschung des Spieltages sorgte zweifellos der bisher punktlose Tabellenletzte Sievershäger SV. Beim TSV Tessin siegten die Rand-Rostocker mit 1:0 und brachten gleichzeitig den Tessinern die ers- te Heimniederlage bei.

SV Warnemünde Fußball – PSV Güstrow 3:1 (2:0)

Die ersten 20 Minuten beherrschte der SVW seinen Kontrahenten klar, versäumte es aber, die endgültige Entscheidung zu erzwingen. Erst nach dem Anschlusstreffer der Gäste taten die Warnemünder wieder mehr fürs Spiel und siegten am Ende doch noch souverän.

Warnemünde: Zweigele – Witt – Ziesemer, Ta Minh, Pilat – Michaelis (72. Nguyen Hoang), Ehrke, Hering, Lentzner (60. Nemec) – Döscher, Federov.
Tore: Tobias Ehrke (8.), 2:0 Lars Döscher (17.), 2:1 (54.), 3:1 Döscher (58.).

TSV Einheit Tessin – Sievershäger SV 0:1 (0:0)

Der SSV war mit Kontern stets gefährlich und erzielte so auch das späte Siegtor. „Die gute Trainingsarbiet der letzten Wochen zahlte sich erstmals aus“, konstatierte Neu-Trainer Sven Lange erfreut.

Tessin: Junghans – Kalay – Töllner, Uhl, Klein – Krügel, Schuhmacher, Sievert (41. Mett), Brennmehl – Behr, Schmidt (70. Meyer).
SSV: Gaedke – Pabel, Prust, Witt – Rohde (70. Warnowius), Kirmse, Kroh, Seyer, Mamat – Putscher, Wahl (41. Kattenberg).
Tor: Fiete Seyer (70.).

SV Hafen Rostock – SV Teterow 3:1 (1:1)

Trotz vieler Umstellungen aufgrund von Ausfällen hatten die Rostocker die Partie zunächst gut im Griff. Mit dem Ausgleich der Gäste bekam ihr Spiel jedoch einen Bruch. Erst mit dem schnellen Tor nach der Pause fand Hafen wieder seine Linie.

Hafen: Hanjo Marquardt – Weder, Schubert, Nützmann – Henry Marquardt, Remke (50. Christen), Rickmann, Mattaj, Weihrauch (78. Baier) – Noerenberg (60. Lubin), Schuckart.
Tore: 1:0 Danny Mattaj (10.), 1:1 (25., Kopfball), 2:1 Mathias Noerenberg (45.), 3:1 Marco Weihrauch (75.)

SV Hafen Rostock – Pommern Stralsund II 0:2 (0:1)

In dieser vorgezogenen Partie vom 22. Spieltag verpasste Hafen den Sprung in die Spitzengruppe.

Hafen: Hanjo Marquardt – Weder, Schubert, Mattaj (50. Christen) – Rickmann, Henry Marquardt, Weihrauch, Remke, Nützmann – Küppers, Dittmar (60. Noerenberg).
Tore: 0:1 (32.), 0:2 (50.).

Nachholspiel: PSV Güstrow – VfL Bergen 6:2.

Zusammengestellt von Torsten Arth
Quelle: NNN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.