Vereinslied des Warnemünder Sportvereins von 1911

Schon gewusst… dass der hiesige Sportverein in Warnemünde bereits seit Ende der 1920er Jahren ein eigenes Vereinslied sein Eigen nennt?

Gefunden haben wir dieses musikalisch, historische Fundstück übrigens in der Vereins-Zeitung des Warnemünder Sportvereins von 1911. Am Mittwoch, den 7. September wurde im Jahre 1927 das offizielle Vereinslied gleich auf der ersten Seite des Heftes abgedruckt.

Erst zwei Monate zuvor bekam der bis dato einzige Warnemünder Fußballklub seinen neuen Vereinsnamen. Am 9. Juli des genannten Jahres beschlossen auf der Generalversammlung im Restaurant »Zur Klause« (Alexandrinenstraße 6) zweiundzwanzig Mitglieder der Warnemünder Fußball-Vereinigung von 1911 einstimmig die Namensänderung. Der damalige 1. Vorsitzende Herr Otto Piehl begründete diesen Beschluss mit der „Wichtigkeit, daß auch schon durch den Namen des Vereins kundgetan wird, daß nicht nur Fußball gespielt wird, sondern auch andere Sportarten wie Leichtathletik, Turnen und Tennis betrieben werden“.

Die einstige erste Herrenmannschaft des Klubs spielte zur dieser Zeit in der zweihöchsten Liga – der Mecklenburgischen Kreisklasse – unter anderem gegen den Rostocker Sportverein von 1899, den Lübzer SV, der Reserve des Schweriner Fußball-Klub von 1903 und den Verein für Bewegungsspiel Wismar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.