SVW-Trainer Heiko März: So stelle ich es mir vor

Am Samstag starteten die Verbandsliga-Fußballer vom SV Warnemünde in die Vorbereitung auf die kommende Saison. Im ersten Test besiegten sie den Landesklasse-Vertreter LSV 75 Wahrstorf mit 3:1 (2:0).

„Das sollte man alles nicht so hoch hängen. Es ist nur ein Testspiel“, winkte Heiko März gleich nach dem Abpfiff ab. Der ehemalige Profi war beim 3:1-Testspielerfolg gegen den Landesklassenvertreter LSV Wahrstorf so aktiv, wie er sich das eigentlich vorstellt, nämlich als Trainer an der Seitenlinie, tätig in Zivil- und nicht in Spielkleidung.

Er konnte sich von der Bank mit ansehen, wie Neuzugang Patrick Apitz (12.), Martin Bartsch (22.) und Christoph Seide (57., Strafstoß) die Tore erzielten. Tom Wilhelm sorgte bei regnerischem Wetter auf Seiten der Wahrstorfer für den Anschlusstreffer (81.).

Schon seit längerer Zeit will März eigentlich nur im äußersten Notfall aushelfen. Aber da aufgrund von Verletzungen in der Defensive ein dauerhafter personeller Notstand in der letzten Saison bestand, war er auch in den meisten Spielen selbst auf dem Platz aktiv. Ob sich das in der kommenden Saison ändert, bleibt abzuwarten, denn Kapitän und Abwehrchef Marco Lindenberg wird mit Bandscheibenproblemen noch auf unbestimmte Zeit ausfallen.

Doch im Test konnte März gleich einige neue Optionen für die Defensive auf den Prüfstand stellen. André Scharlock, der vom Rostocker FC gekommen war, ist universell im Mittelfeld einsetzbar, auch auf der defensiven Position. Auch Oliver Buss, gekommen vom Sievershäger SV, ist eine Variante für die Defensivabteilung. Er spielte in der zweiten Hälfte auf der linken Abwehrseite, ist aber auch in der Innenverteidigung einsetzbar. Im zweiten Durchgang testete März auch Marvin Bartelt auf der Position vor der Abwehr. Der sonst in der Abwehrkette agierende Bartelt konnte sich einige Male durch ernergische Vorstöße auszeichnen und Angriffe einleiten. Auf dieser Position musste März selbst oft aushelfen. Zu guter Letzt machte Konstantin Wree, hochgerückt aus der eigenen A-Jugend, ebenfalls ein solides Spiel. Er könnte eine ernsthafte Option für die Innenverteidigung werden.

„Wir sind erst eine Woche im Training, da fehlt noch die Feinabstimmung. Aber so stelle ich mir insgesamt ein Freundschaftsspiel vor. Wir haben uns bewegt und es wurde nicht in die Knochen gegangen. Das Ergebnis ist mir letztlich egal“, resümierte März. Noch musste er auf einige Spieler (Christian Wilms, Lars Döscher, Arne Ziesemer, Danny Fischer und Gordon Krüger) verzichten, Letzterer zog sich einen Kreuzbandriss zu.

SV Warnemünde – LSV 75 Wahrstorf 3:1 (2:0)

Warnemünde: Harder – Krause (Weigle), Wree, Bartelt (Buss), König (Engels), Reimann (Bartelt), Scharlock (Mohrmann), Borchert (Seide), Knechtel (Dorn), Bartsch (Witt), Apitz.

Tore: 1:0 Apitz (12.), 2:0 Bartsch (22.), 3:0 Seide (57., Strafstoß), 3:1 Wilhelm (81.).

DANIEL HEIDTMANN
Quelle: Ostsee Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.