Roger Franke neuer Trainer

Am Sonnabend stellte sich der Coach im Rahmen der 100 Jahre-Jubiläumsfeier zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. Der 33-Jährige war zuvor bei der LSG Elmenhorst und beim 1. FC Obotrit Bargeshagen als Mannschaftsleiter aktiv und tritt nun eine neue Herausforderung in der für ihn bislang höchsten Spielklasse an. „Das ist Motivation ohne Ende. Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe. Dass ich zuvor nur bei unterklassigeren Teams Trainer war, sehe ich nicht als Nachteil. Es ist vielleicht sogar ganz gut, unten angefangen zu haben“, meinte Franke.

Er tritt damit die Nachfolge von Christian Wilms an, der in der vergangenen Saison als Spielertrainer agierte und nach dem Abstieg aus der Verbandsliga die Entscheidung fällte, den Trainerposten bei den A-Junioren des SV Hafen Rostock zu bekleiden, dem SVW in der neuen Saison aber weiterhin als Spieler zur Verfügung zu stehen.

Wie die Verbindung zwischen dem SV Warnemünde und Franke zustande kam, kann der neue Coach selbst nicht so genau erklären. „Es sind ja frühzeitig zwei oder drei Spieler aus Bargeshagen hierher gewechselt und die könnten mich bei den Verantwortlichen ins Gespräch gebracht haben“, mutmaßt Franke, der in Warnemünde eine stark veränderte Mannschaft übernimmt. Wichtige Stützen haben den Verein verlassen (Reimann, Bullerjahn, Apitz, Ahrens, Frost). Am Sonnabend wurden weitere Abgänge bekannt gegeben: Lars Döscher verändert sich privat in Richtung Berlin, auch Tommy Baaske (SV Hafen) und Denny Fischer (Neuruppin) gehören nicht mehr zum Kader. Im Gegenzug kehrte aus Bargeshagen der ehemalige Warnemünder Wieland Wittmüß zurück und brachte Sebastian Nierath und Marcel Günther mit. Dazu kam Peter Schulz aus Elmenhorst. „Natürlich ist das ein ganz schöner Umbruch. Aber da geht es mir ähnlich wie den Spielern. Für alle geht es jetzt wieder bei null los“, betont Franke. Er muss sein neues Team in den nächsten Wochen erstmal kennenlernen. Daher ist sein erstes Saisonziel klar definiert: „Im ersten halben Jahr müssen wir uns zunächst einmal finden. Dabei sollen die verbleibenden Spieler mit Verbandsliga-Erfahrung natürlich die Zugpferde sein, aber ich verspreche mir von allen Spielern einiges.“

DANIEL HEIDMANN

Transfermarkt

Zugänge: Max Kirschner, Sidney Ulrich, Lars Lazecky, Matthias Sulz, Philipp Grambow, Moritz König (eigener Nachwuchs), Wieland Wittmüß, Sebastian Nierath, Marc Goldammer, Marcel Günther (1. FC Obotrit Bargeshagen), Thomas Schröder (Steilküste Rerik), Peter Schulz (LSG Elmenhorst).

Abgänge: Lars Reimann, Robert Bullerjahn (beide Sievershäger SV 1950), Andreas Frost, Martin Ahrens, Patrick Apitz (alle TSV Graal-Müritz 1926), Johannes Rekow, Tommy Baaske (beide SV Hafen Rostock 61), Christoph Seide, Lars Döscher (beide berufsbedingt nach Berlin), Denny Fischer (berufsbedingt nach Brandenburg).

Termine der Vorbereitung

13.07.2011, 13 Uhr: Sievershäger SV 1950
16.07.2011, 11 Uhr: FC Hansa Rostock (A-Junioren)
23.07.2011, 11 Uhr: Rostocker FC (A-Junioren)
30.07.2011, 15 Uhr: SC Oberhavel Velten
06.08.2011, 14 Uhr: SV Abtshagen
13.08.2011, 14 Uhr: PSV Röbel-Müritz
20.08.2011, 13 Uhr: PSV Ribnitz-Damgarten (Heimspiel, Saisonstart in der Landesliga, Staffel Nord

Alle geplanten Testspiele finden auswärts statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.