Remis zum Rückrundenstart gegen Sternberg

Mit einem guten Einstand in die Rückrunde der laufenden Landesligasaison starten hieß das Ziel der Warnemünder. Zu Gast im heimischen Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark war am Samstag der Tabellenletzte aus Sternberg. Nach der aufgrund mehrerer Umstände etwas verpatzten Vorbereitungsphase im Vorfeld präsentierte sich am 14. Spieltag gegen Aufbau Sternberg eine zusammengewürfelte Truppe unter der Regie von Trainer Jens Kunath auf dem Rasen. Unter anderem lief der Torjäger der Bezirksliga Nord von den A-Junioren des Clubs Martin Bartsch neben Torhüter Ingmar Helmers zum Ersten Mal in der Landesliga auf. Beide spielten die vollen 90. Minuten.

Bei eisigen Temperaturen und einem durchaus schweren Boden ging es gleich von Beginn an richtig los. Die Gäste gingen nur kurz nach dem Anpfiff aus einer sehr Abseitsverdächtigen Position in Führung (2.). Doch die umformierte Warnemünder Mannschaft steckte nicht auf und erzielte den Anschlusstreffer durch Christian Wilms (12.). Nur zehn Minuten später gelang dann dem agilen Mittelfeldmotor Wolfram Göpfert die verdiente Pausenführung. Die Mannen um Ersatz-Kapitän Jörn Schneider spielten zu dieser Zeit nur noch in der gegnerischen Spielhälfte. Die Gäste erholten sich zwischenzeitlich mit zahlreichen Abseitsläufen, welche die Warnemünder-Abwehr geschickt organisierte.

Im zweiten Durchgang das gewohnte Bild, die Hausherren hatte deutlich mehr vom Spiel, konnten sich hochgradige Einschussmöglichkeiten allerdings nicht erspielen. Die meisten Szenen endeten vor dem gegnerischen Strafraum, auch Standartsituationen brachten keine große Gefahr. Das Spiel pendelte sich zum Ende hin auf eine Torlose zweite Halbzeit ein. Doch dann, Ecke für Sternberg und nach mal Gefahr. Diese verblasste jedoch und es blieb beim alten Spielstand. Zwei Minuten Nachspielzeit, zeigte der Schiedsrichter nun noch an. Ein harmloser Angriff der ansonsten spielschwachen Gäste trudelte in den Warnemünder-Strafraum und verirrte sich nach einigem hin und her sogar im eigenen Netz. Spielstand nun 2:2, vollkommen unerwartet. Dabei blieb es.

Warnemünde: Helmers – M. Frahm, Schneider, Rosenberger – Krause, Göpfert, Brandt, S. Frahm – Wilms, Bartsch, Fuchs. Eingewechselt: Hetschold, Schwemer und Mohrmann.
Tore: 0:1 Mathias Kisch (2.), 1:1 Christian Wilms (12.), 2:1 Wolfram Göpfert (22.), 2:2 Jörn Blumenthal (90.).
Zuschauer: Einige Erfrorene auf beiden Seiten.
Schiedsrichter: hielt die gesamte Partie über tapfer durch.

MARTIN SCHUSTER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.