Kantersieg zum Auftakt

2. Spieltag: SV Warnemünde – Rostocker FC 8:0 (4:0).

Es war trotz der Höhe des Sieges keine einseitige Partie. Spielerisch bewegten sich die Warnemünder sehr sicher und spielten konsequent nach vorne, doch nach der schnellen Führung durch Sidney Ulrich (3., 6., 9.) war klar: die Hausherren werden den Platz als Sieger verlassen. Das untermauerte zudem der 4:0-Pausenstand durch Martin Ahrens (12.). Nach dem Wideranpfiff versuchte der Rostocker FC noch einmal wieder ins Spiel zu finden, doch vergebens, denn nach einer tollen Vorlage von Paul Mau fiel das nächste Tor von Sidney Ulrich (45.). Allerdings mit einem Tor, das einem nicht alle Tage gelingt. Dann klingelte es nach Vorlage von Robert Heerdegen auf Ulrich (50.) wieder im Kasten vom RFC. In der 53. Minute gelang auch Passgeber Heerdegen sein erster Treffer. Nach einem groben Foulspiel an Martin Ahrens hätte Mathias Sulz den nächsten Treffer erzielen können, scheiterte jedoch am Torwart. Den letzten Treffer erzielte wiederum Ulrich (73.) nach guter Vorarbeit und starkem Einsatz. Die Einwechselspieler fügten sich ebenfalls nahtlos ins Spiel ein und so entstand ein kollektiver Sieg der Mannschaft, der Dank der optimalen Vorbereitung gut gelang.

Warnemünde: Laczecky – König, Aßmann, Schroeder (50. Lukas Kappis), Sulz – Spitzer (50. Lennart Kappis), Anderson ( 55. Härold), Ahrens, Mau – Ulrich, Heerdegen (55. Kirschner). Tore: 1:0 Ulrich (3.), 2:0 Ulrich (6.), 3:0 Ulrich (9.), 4:0 Ahrens (12.), 5:0 Ulrich (45.), 6:0 Ulrich (50.), 7:0 Heerdegen (53.), 8:0 Ulrich (73.).

Zusammengestellt von DANIEL SAKALLA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.