»Jedes Spiel ein Endspiel«

Vor dem Jahresauftakt 2011 in der Fußball-Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern sprachen wir mit SVW-Kapitän Lars Reimann über die Vorbereitungsspiele, die Neuzugänge sowie die kommenden Endspiele, in denen er und die Mannschaft gefordert sind. Am Sonntag beginnt um 13 Uhr die Mission Klassenerhalt im Waldstadion von Graal-Müritz.

Wie verlief die Vorbereitung?

Lars Reimann: Die Vorbereitung verlief größtenteils gut. Die Jungs haben alle prima mitgezogen! Die Tests waren in Ordnung, wenn wir mal das Spiel gg. den Förderkader (1:5) ausklammern. Jeder hat in den Spielen auch nochmal die Chance bekommen sich zu zeigen. Viele Alternativen haben wir jedoch nicht. Erfreulich ist aber, dass sich niemand schwerer verletzt hat. Außer Andi Borchert, der wohl leider aufgrund von Rückenproblemen länger ausfallen wird, sollten alle Spieler topfit in die Rückrunde gehen.

Mit welchen Neuzugängen startet ihr in die Rückrunde?

Neu dazugekommen sind Rückkehrer Robert Bullerjahn, Hausar Salin (FSV 1919 Malchin) und Mathias Sulz (A-Junioren des Rostocker FC). Wir hätten gerne noch einen Verteidiger dazu geholt. Das hat leider nicht mehr geklappt.

Was habt ihr euch als Mannschaft für 2011 vorgenommen? Was dürfen die Fans erwarten?

Die Jungs wissen, was die Stunde geschlagen hat. Ab sofort ist jedes Spiel ein Endspiel für uns. Wir sind nun gefordert und das müssen wir auf dem Platz auch zeigen und umsetzen. Wir werden bis zum Schluss alles geben. Ich bin überzeugt davon, dass wir die Klasse haben, um in dieser Liga zu bleiben.

Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg bei ihren Aufgaben.

Das Interview führte MARTIN SCHUSTER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.