In die Kreisoberliga aufgestiegen

26. Spieltag: SV Pastow II – SV Warnemünde II 0:3 (0:1).

Am letzten Spieltag der Kreisliga Rostock-Warnow besiegten die Warnemünder den SV Pastow II deutlich mit 3:0 (1:0) und sicherten so den Sprung in die höchste Spielklasse im Kreis, die neue Kreisoberliga.

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Kröger (46. Pilat), Langberg, Hammerschmidt – Ullmann, Zedler, Vierling (81. Harpke), Böckler – Janßen (46. Lorbeer), Lange. Tore: 0:1 Lange (2.), 0:2 Böckler (48., Strafstoß), 0:3 Zedler (58.).

25. Spieltag: SV Warnemünde II – SV Hafen Rostock 61 II 3:0 (2:0).

Trainer Andreas Reimer: In der ersten Halbzeit haben wir guten Fußball gezeigt und das Spiel zu jeder Zeit beherrscht. Mit dem Seitenwechsel schlichen sich dann aber wieder die Ungenauigkeiten ein. Trotzdem war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet.

Warnemünde: Konerow – Janßen, Kröger, Hammerschmidt – Ullmann, Pilat, Witt (46. Harpke) Langberg (60. Baaske) Böckler – Borchert (85. Lorbeer), Lange. Tore: 1:0 Böckler (4.), 2:0 Borchert (34.), 3:0 Borchert (85.).

23. Spieltag: Post SV Rostock – SV Warnemünde II 1:1 (1:1).

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Kröger, Langberg, Hammerschmidt – Ullmann (82. Reimer), Vierling (72. Lorbeer), Zedler, Böckler – Janßen (55. Gehrisch), Lange. Tore: 1:0 (41.), 1:1 Lange (43.).

22. Spieltag: SV Warnemünde II – SV 26 Cammin 2:3 (0:0).

Warnemünde: Sens – Bergmann, Langberg, Hammerschmidt- Ullmann, König (46. Lohan), Hätzold, Zedler, Böckler – Janßen (46. ehrisch), Lange. Tore: 0:1 Ganzel (53.), 1:1 Lange (74.), 1:2 Jung (77.), 2:2 Lange (87.), 2:3 Fiß (90.+1).

21. Spieltag: SV Warnemünde II – FSV Kritzmow II 3:2 (0:2).

Kapitän Matthias Vierling: Erstmal ein großes Lob an die Mannschaft, dass wir das Spiel am Ende noch drehen konnten. Wie so oft haben wir in der ersten Halbzeit das Spiel gemacht, beste Möglichkeiten vergeben und waren dann aber zu anfällig für die Konter der Kritzmower. Das unsere Tore dann so spät fallen, war vielleicht etwas glücklich aber auf jeden Fall verdient.

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Langberg, Hammerschmidt – Janßen (60. Ullmann), Vierling, Lange, Witt, Böckler – Borchert, Reimer (46. Lorbeer). Tore: 0:1 (30.), 0:2 (45.), 1:2 Langberg (80.), 2:2 Borchert (82.), 3:2 Borchert (90.).

20. Spieltag: SG Warnow Papendorf – SV Warnemünde II 1:3 (1:3).

Trainer Andreas Reimer: Nach dem frühen 1:0 haben wir das Spiel erst einmal 20 Minuten schleifen lassen. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft dann taktisch diszipliniert gespielt und bei den sommerlichen Temperaturen die Führung clever bis zum Ende heruntergespielt.

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Pilat, Langberg, Hammerschmidt – Schröder, Lohan (55. Ullmann), Wietzke (67. Gehrisch), Böckler – Borchert, Lange. Tore: 0:1 Borchert (5.), 0:2 Borchert (24.), 0:3 Borchert (26.), 1:3 (40.).

19. Spieltag: SV Warnemünde II – FFC Rostock 1:1 (0:1).

Kapitän Matthias Vierling: Heute war es wohl irgendwie verhext. Wenn man über die gesamten 90 Minuten auf das gegnerische Tor anrennt, Chance um Chance vergibt und selbst zwei Elfmeter nicht verwandelt, sollte es einfach sein.

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Kröger, Hammerschmidt, Pilat (70. Langberg) – Janßen (60. Ullmann), Vierling, Wietzke, Böckler, Lorbeer (32. Gehrisch) – Lange. Tore: 0:1 (35.), 1:1 Lange (75.). Besondere Ereignisse: Janßen (50.) und Wietzke (85.) zwei Strafstöße.

18. Spieltag: SV Warnemünde II – SG Motor Neptun II 3:0 (1:0).

Kapitän Matthias Vierling: Die ersten 20 Minuten war es ein Spiel auf ein Tor, da hätten wir schon deutlich höher führen müssen. Danach haben wir uns zu sehr mit uns selbst beschäftigt und uns auf das Spiel mit langen Bällen eingelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann aber wieder zu unserem Spiel gefunden und auch in dieser Höhe verdient gewonnen.

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Witt, Kröger, Hammerschmidt – Lenz (69. Janßen), Vierling, Borchert (25. Reimer), Böckler – Lange, Lorbeer (61. Gehrisch). Tore: 1:0 Borchert (2.), 2:0 Gehrisch (69.), 3:0 Witt (77.).

17. Spieltag: LSG Elmenhorst II – SV Warnemünde II 0:4 (0:1).

Trainer Andreas Reimer: Auch heute war es wieder ein klasse Mannschaftsleistung. Alle sind an ihre Grenzen gegangen. Lediglich die Chancenverwertung hätte besser sein müssen. Der Sieg ist somit auch in dieser Höhe absolut verdient.

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Kröger, Hammerschmidt – Borchert (85. Pilat), Vierling, Hätzold, Wietzke (60. Reimer), Böckler – Lange, Lorbeer (75. Janßen). Tore: 0:1 Hätzold (16.), 0:2 Lange (61.), 0:3 Lange (89.), 0:4 Vierling (90., Strafstoß).

16. Spieltag: SV Warnemünde II – UFC Arminia Rostock 2:1 (1:0).

Trainer Andreas Reimer: Das war heute wieder eine top Mannschaftsleistung. Jeder hat seine Aufgaben erfüllt und gekämpft bis zum Umfallen. Ein verdienter Sieg gegen den aktuellen Spitzenreiter!

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Lenz, Hammerschmidt – Janßen (75. Pilat), Vierling, Hätzold (46. Lorbeer), Knechtel, Böckler – Borchert, Reimer. Tore: 1:0 Bergmann, 2:0 Reimer. Besonderes Ereignis: SVW-Torwart Florian Konerow hält Strafstoß beim Stand von 1:0.

15. Spieltag: PSV Rostock – SV Warnemünde II 2:2 (0:0).

Kapitän Matthias Vierling: Der späte Ausgleich war extrem bitter, da wir das Spiel über 90 Minuten beherscht haben. Wiedermal haben wir einige gute Tormöglichkeiten nicht nutzen können und waren dann bei beiden Gegentoren, nach Standards, gedanklich zu lahmarschig!

Warnemünde: Konerow – Bergmann (65. Janßen), Witt, Hammerschmidt – Lange, Vierling, Hätzold, Kröger, Böckler – Borchert (80. Reimer), Lorbeer (46. Schröder). Tore: 1:0 Putscher, 1:1 Borchert, 1:2 Lange, 2:2 Bräuer.

14. Spieltag: SV Warnemünde II – FSV Dummerstorf 47 II 1:1 (0:1).

Warnemünde: Konerow – Bergmann (70. Janßen), Kröger, Witt, Hammerschmidt – Lentzner, Hätzold, Vierling (77. Lenz), Böckler – Borchert (70. Gehrisch), Bartsch. Tore: 0:1 Kasten (30.), 1:1 Witt (81.).

13. Spieltag: SV Warnemünde II – SV Pastow II 5:0 (1:0).

Kapitän Matthias Vierling: Wir haben heute absolut diszipliniert gespielt. Jeder hat seine Aufgaben erfüllt und es war endlich mal wieder Leidenschaft, Kampf und Herz in der Truppe. Somit war der Sieg verdient, wenn auch vielleicht etwas zu hoch.

Warnemünde: Sens – Bergmann, Witt, Hammerschmidt – Seide, Vierling, Hätzold (46. Janßen, Kröger (87. Pilat), Böckler – Borchert, Lorbeer (68. Gehrisch). Tore: 1:0 Lorbeer, 2:0 Gehrisch, 3:0 Borchert, 4:0 Seide, 5:0 Borchert.

12. Spieltag: SV Hafen Rostock 61 II – SV Warnemünde II 4:2 (2:1).

Trainer Andreas Reimer: Das war mit Abstand unsere schlechteste Saisonleistung. Wir können uns nur bei unserem Torwart Florian Konerow bedanken, der heute bester Mann war und uns vor einer deutlich höheren Niederlage bewahrt hat.

Warnemünde: Konerow – Langberg, Frahm, Hammerschmidt – Vierling, Janßen, Lange, Gehrisch (80. Pilat), Böckler – Borchert, Schwemer (46. Lohan). Tore: 0:1 Böckler, 1:1, 2:1, 3:1, 3:2, 3:2 Lange, 4:2.

11. Spieltag: SV Warnemünde II – SV Post Rostock 4:2 (1:1).

Trainer Andreas Reimer: In der ersten Halbzeit war das Spiel in erster Linie durch den Kampf auf beiden Seiten gezeichnet. Die zweite Hälfte haben wir dann spielerisch klar beherrscht, so dass der Sieg mehr als verdient ist.

Warnemünde: Konerow – Langberg, Witt (80. Gehrisch), Hammerschmidt – Borchert, Saß, Vierling (46. Lohan), Hätzold (46. Janßen), Böckler – Lange, Knechtel. Tore: 0:1, 1:1 Lange, 2:1 Borchert, 3:1 Borchert, 4:1 Lange, 4:2.

10. Spieltag: SV 26 Cammin – SV Warnemünde II 4:4 (1:4).

Trainer Andreas Reimer: Alles was wir in der ersten Halbzeit richtig gemacht haben, machten wir in der zweiten Hälfte falsch. Da fehlen einem einfach die Worte. Aufgrund des enormen Leistungsabfalls geht das Unentschieden dann sogar in Ordnung.

Warnemünde: Sens – Hammerschmidt, Pilat, Witt (67. Bergmann), Langberg – Böckler, Saß, Lange, Janßen – Borchert , Lorbeer. Tore: 0:1 Hammerschmidt (4.), 0:2 Pilat (14.), 1:2 (18.), 1:3 Borchert (29.), 1:4 Lange (32.), 2:4 (58.), 3:4 (66.), 4:4 (85.).

8. Spieltag: FSV Kritzmow II – SV Warnemünde II 2:6 (0:3).

Kapitän Matthias Vierling: Nach dem frühen 0:3 war das Spiel im Prinzip schon gelaufen. Ärgerlich, dass wir die zahlreichen weiteren Chancen nicht konsequent genug genutzt haben, sonst wäre das Spiel deutlich zweistellig ausgegangen.

Warnemünde: Konerow – Weigle, Kröger (46. Pilat), Hammerschmidt – Nguyen-Van, Hätzold, Witt (67. Vierling), Böckler – Janßen (79. Lorbeer), Borchert, Knechtel. Tore: 0:1 (5., Eigentor), 0:2 Weigle (8.), 0:3 Borchert (15.), 0:4 Weigle (55.), 0:5 Knechtel (60.), 1:5, 2:5, 2:6 Knechtel (88.).

7. Spieltag: SV Warnemünde II – SG Warnow Papendorf 2:0 (0:0).

Warnemünde: Sens – Schröder (55. Janßen), Kröger, Hammerschmidt – Reimann, Gehrisch (42. Frahm), Saß, Witt, Böckler – Borchert, Knechtel (89. Lorbeer). Tore: 1:0 Borchert (85.), 2:0 Reimann (90.).

6. Spieltag: FFC Rostock 90 – SV Warnemünde II 3:2 (3:2).

Warnemünde: Sens – Bergmann, Janßen, Hammerschmidt – Saß, Schwemer, Gehrisch, Schröder, Böckler – Borchert (77. Reimer), Rekow (70. Lorbeer). Tore: 1:0 M. Lesniewski (13.), 2:0 Haake (21.), 2:1 Borchert (31.), 2:2 Gehrisch (39.), 3:2 Eschner (43.).

5. Spieltag: SG Motor Neptun Rostock II – SV Warnemünde II 2:1 (1:0).

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Kröger (46. Reichold), Hammerschmidt – Janßen, Gehrisch, Saß, Witt, Böckler – Borchert, Lorbeer (62 Jahn). Tore: 1:0 Pohlmann (9.), 2:0 Füssel (50.), 2:1 Strohbecke (70., Eigentor).

4. Spieltag: SV Warnemünde II – LSG Elmenhorst II 3:3 (2:0).

Kapitän Matthias Vierling: Wenn man zuhause 2:0 führt darf man so ein Spiel eigentlich nicht mehr aus der Hand geben. Wie so oft haben wir bei den Gegentoren wieder komplett gepennt.

Warnemünde: Konerow – Bergmann (59. Reichold.), Janßen, Gehrisch, Hammerschmidt – Vierling, Saß, Witt (75. Jahn), Böckler – Borchert, Knechtel. Tore: 1:0 Borchert (33.), 2:0 Gehrisch (43.), 2:1, 2:2, 3:2 Jahn (79.), 3:3.

3. Spieltag: UFC Arminia Rostock II – SV Warnemünde II 2:2 (1:1).

Kapitän Matthias Vierling: Insgesamt ein ausgeglichenes Spiel mit einem gerechten Ergebnis. Die Erste Halbzeit gehörte Arminia, weil wir wieder nicht aktiv genug waren. In der zweiten Hälfte hatten wir dann die klareren Chancen, wobei ein Sieg am Ende für keine Mannschaft wirklich verdient gewesen wäre.

Warnemünde: Konerow – Bergmann, Kröger, Hammerschmidt – Vierling, Ziesemer – Reicholdt (46. Pilat), Witt, Böckler – Borchert (80. Lorbeer), Jahn. Tore: 1:0 (10.), 1:1 Borchert (25.), 2:1 (51.), 2:2 Borchert (70.).

2. Spieltag: SV Warnemünde II – PSV Rostock 4:1 (0:0).

Kapitän Matthias Vierling: In der ersten Halbzeit haben wir nur reagiert und nicht agiert. Nach dem Seitenwechsel konnten wir dann endlich unser Spiel aufziehen und hätten am Ende sogar noch höher gewinnen müssen.

Warnemünde: Konerow – Hammerschmidt, Kröger, Frahm – Vierling, Zedler – Janßen (46. Reichold), Mohrmann (55. Witt), Ziesemer – Borchert, Knechtel (75. Rekow). Tore: 1:0 Knechtel (15.), 2:0 Borchert (55.), 3:0 Borchert (67.), 4:0 Borchert (69.), 4:1 (75.).

1. Spieltag: FSV Dummerstorf 47 II – SV Warnemünde II 4:2 (1:1).

Tore: 0:1 Knechtel (15.), 1:1 R. Riske (35.), 1:2 Borchert (50.), 2:2 Kasten (65.), 3:2 R. Riske (75.), 4:2 Guth (85.).

Zusammengestellt von MATTHIAS VIERLING und MARTIN SCHUSTER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.