Enttäuschende Kreismeisterschaft

Die Frauen des SV Warnemünde erreichten bei der Hallenkreismeisterschaft am 6. Februar 2011 in Laage die enttäuschenden letzten Plätze.

„Ohne Tore kann man kein Turnier gewinnen!“ – mehr kann man zu diesem Sonntag nicht sagen. Fast jedes Spiel verloren die Frauen mit 0:1 oder 0:2. Fehlpässe und nicht genutzte Freiräume brachten den SVW nicht weit nach Vorne, die Chanceverwertung war mangelhaft.

Nur das Spiel gegen den Genoiener SV ging torlos aus und brachte dem SVW II einen Punkt, bei dem es am Ende auch blieb. Der SVW I bezwang dem SVW II mit 2:0. Beide Tore erzielte Lissy Hoppe. Der SVW I spielte ebenfalls torlose gegen den Genoiener SV. Zum Schluss hieß es Platz acht mit drei Punkten. Positiv kann man erwähnen, dass gegen starke Gegner wie NordOst, Lüssow oder Sanitz höhere Niederlagen, die es noch in der Hinrunde gab, verhindert wurden.

ROMY PENK

Frauen-Hallenkreismeisterschaft Warnow 2011

Warnemünde I: Doreen Naumann, Lissy Hoppe, Madlen Klotz, Regina Meiners, Franziska Schell, Karolin Schwarz.

Warnemünde II: Anett Heberle, Mareike Groß, Romy Penk. Franziska Seidel, Karolin Schwarz, Stephanie Barg.

Abschlusstabelle: 1. NordOst Rostock, 2. LSG Lüssow 79, 3. Union Sanitz 03, 4. SV Behren Lübchin, 5. Sukower SV, 6. SV Teterow 90, 7. Gnoiener SV, 8. SV Warnemünde I, 9. SV Warnemünde II.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.