Baumfällung auf dem Sportplatz

Auf dem Sportplatz an der Parkstraße in Warnemünde wurden dieser Tage Bäume gefällt, ohne dass eine Notwendigkeit besteht. Die Bäume waren gesund, am Rand stehend und nicht behindernd.

Sie wurden einfach über die Aschenbahn bis auf den Rasen des Fußballplatzes fallen gelassen und zerstörten dabei in dem Bereich die Stahlbarriere mit den dort angebrachten Werbungen. Der Rasen wurde durch eine Fahrspur in Mitleidenschaft gezogen.

Wie man aus den anliegenden Fotos sieht, wurden nur die Bäume vor einem Grundstück an der Parkstraße gefällt, was zu Spekulationen führt.

Als Sportler fragt man sich, warum hier unnötiger Weise für Fällung, Beseitigung und Entsorgung Geld ausgegeben wird, während auf der anderen Seite bei dem lt. B-Plan vorgesehenen Bau des Vereinsgebäudes und der Drei-Felder-Halle zu Lasten der Sportler in Größenordnungen gespart wird.

ECKART PETERS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.