Turniersieg beim 10. Soccer-Cup in Wrist

Vom 9. bis 11. Juni 2006 weilten die E- und D-Junioren auf Einladung des gastgebenden TV Gut Heil Wrist im schönen schleswig-holsteinischen Wrist, nahe der Stadt Bad Bramstedt. Bereits zum zweiten Mal nahmen Mannschaften unseres Vereins an diesem strapaziösen, aber tollen Turnier teil. Als Delegationsleiter war es mir ein Bedürfnis, gemeinsam mit weiteren zahlreichen Fans des Vereins und der Mannschaften beider Teams (insgesamt reisten 58 Personen) mit nach Wrist begleiten zu können, habe ich doch überhaupt nicht vergessen, wie toll es dort im vergangenen Jahr gewesen ist.

Schon seit Jahren besteht eine sportliche Verbundenheit zwischen beiden Vereinen, ist doch unser ehemaliges Vorstandsmitglied und Alt-Herren-Spieler Uwe Kahl ein Ex-Wrister. Uwe Kahl ist es auch gewesen, der 2005 zu mir sagte: »Zu diesem Turnier müsst Ihr unbedingt mal hinfahren« und wir haben es in Angriff genommen, wie gesagt, nun bereits zum zweiten Mal.

Am Freitagnachmittag reiste die Gruppe nach und nach individuell in Wrist an. Pünktlich mit dem Beginn des WM-Eröffnungsspiels Deutschland vs. Costa Rica hatten alle den Zeltaufbau erledigt, was uns bei den Temperaturen um die 25 Grad zum Schwitzen brachte. Der Sieg des deutschen Teams war dann auch Grund genug den ersten Abend feuchtfröhlich ausklingen zu lassen. Die Kinder vertrieben sich die Zeit gemeinsam mit dem „runden Etwas“ und gingen äußerst unfreiwillig in die wichtige Nachtruhe, denn am nächsten Tag sollte es für beide Teams gehörig zur Sache gehen.

Nach einem wunderbaren Frühstück wurde für 10:15 Uhr die Turniereröffnung angesetzt und um 10:30 Uhr begannen endlich die ersten Vorrundenspiele. Gespielt wurde zunächst in jeder Altersklasse in zwei Neunergruppen. Dass hieß, dass jede Mannschaft bei diesen Temperaturen alleine am Samstag sechs Vorrundenspiel á zehn Minuten absolvieren musste, sonntags fanden die beiden letzten Vorrundenspiele statt.

Am Samstagabend haben alle gemeinsam gefeiert. Die Männer schauten überwiegend Fußball und die Damen saßen gemütlich zusammen. Nebenbei organisierte der Verein eine Tombola und am Abend eine „Players Disco“ am Mini-Lagerfeuer.

Unsere Kinder vielen an diesem Abend fast von alleine ins Zelt und einige Eltern hielten verständlicher Weise auch nicht so lange durch, wie am Vorabend. Schließlich ging es am Sonntag nach einem kräftigen Frühstück gleich wieder voll los.

Unsere beiden Teams standen nach dem ersten Vorrundentag sehr gut da. Die E-Junioren lagen nach je drei Siegen und Unentschieden viel versprechend auf Platz zwei der Tabelle. Die D-Jugend hatte es in ihrer Altersklasse schwerer. Hier ging es richtig zur Sache. Ebenfalls drei Siege, eine Niederlage und zwei Unentschieden hatte sich die Ahrens-Truppe bis dato erkämpft und das war stark.

Am Sonntag machte die E-Jugend mit zwei weiteren überzeugend herausgespielten Siegen den Gruppensieg perfekt, die D-Jugend hingegen spielte noch einmal Unentschieden und verlor gegen den späteren Turniersieger nur mit 0:1, belegten somit in ihrer Vorrundengruppe den undankbaren dritten Platz. Sie spielten in der Finalrunde um Platz 5. Dieses Spiel ging unglücklich 0:2 verloren. Die Jungs waren einfach nur fertig, die Tränen flossen, dabei muss man bei diesem Starterfeld von 18 Mannschaften diesen Platz erst einmal erreichen. Die D-Jugend des Vereins hat das Gesicht gewahrt und bewiesen, dass die Truppe jederzeit ernst zunehmen gewesen ist.

Auf Spielfeld drei jedoch ließen sich die „Kleinen“ von der E-Jugend um Trainer Ingo Bergmann von allen äußeren Umständen überhaupt nicht beeindrucken und zogen ihr Ding durch. Sie gewannen erst über Kreuz gegen den Gruppenzweiten der Gruppe A und zu guter letzt im Finale gegen RW Volkmarode mit 2:0. Das war natürlich ein Ding. Die E-Jugend des SV Warnemünde Fußball e.V. gewann somit in ihrer Altersklasse den 10. Soccer-Cup in Wrist und wurde anschließend von allen Seiten bestaunt. Voller Stolz traten dann beide Mannschaften zur abschließenden Siegerehrung an und bekamen zum einen den Wanderpokal und Urkunde sowie eine Urkunde plus Erinnerungsgeschenk überreicht, den es im nächsten Jahr zu verteidigen gilt.

So etwa gegen 18:00 Uhr sind dann alle Beteiligten wieder heil zu Hause angekommen.

Im Namen des Vorstandes, der Nachwuchsleitung und der beiden beteiligten Mannschaften bedanke ich mich beim gastgebenden TV Gut Heil Wrist für das schöne Turnier. Hervorzuheben sind an dieser Stelle die Sportsfreunde Hans-Peter Harbs und Franky, ohne die dieses Turnier zum 10. Mal in der Art und Weise nie stattgefunden hätte. (Irgendwoher kenne ich das!)

Und übrigens dauert es bis zum Wiedersehen gar nicht so lange, denn die Wrister E-Jugend hat sich für die Teilnahme beim 12. Atlantic-Cup vom 23. 25. Juni 2006 gemeldet, worauf wir ein bisschen stolz sein können, gilt es doch auch, eine Freundschaft zweier Clubs aus verschiedenen Bundesländern wachsen zu lassen.

In diesem Sinne: »Es war wieder ein Super Turnier und ein Ruf nach Wrist: Auch 2007 sind beide Teams des SV Warnemünde Fußball dabei!«

PETER SPITZER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.