Bürgerforum zum Funktionsplan Mittelmole Warnemünde

Zu einem öffentlichen Bürgerforum zur Entwicklung der Mittelmole Warnemünde sind am Montag, den 14. April 2014, von 18 bis 21.30 Uhr alle interessierten Bürger in das Technologiezentrum Warnemünde (TZW) in der Friedrich-Barnewitz-Straße 5 eingeladen, teilte die Pressestelle der Hansestadt Rostock mit. Vor der Präsentation trafen sich Warnemünder und Rostocker zu einem Bürgertreffen.

Unter dem Motto „Wir sind nicht nur das Volk, sondern wir sind als Bürger auch unser Stadt“ veranstaltete die Interessengemeinschaft Alter Fährhafen Warnemünde gestern das erste Bürgertreffen. Mehr als zwei Stunden informierten und diskutierten 220 engagierte Bürger auf der MS „Ostseebad Warnemünde” im Schatten des Leuchtturms über die Bebauungspläne der Mittelmole. Die anwesenden Warnemünder waren sich schnell einig und formierten den Protest.

Das Credo der Veranstaltung war einhellig und ein Hauch der Wendejahre erfasste die Gemeinschaft auf dem Fahrgastschiff. Alle Anwesenden begrüßten die Initiative wegen des inhaltlichen und ganzheitlichen Ideenansatzes. Trotzdem ging den meisten Bürgern die vorbereitete Petition nicht weit genug. Das Gros der Bürger sprach sich zudem gegen den bisher nur unter vorgehaltener Hand geplanten Stadtteil Mittelmole aus.

Viele der Anwesenden wollen sich zukünftig aktiv in der Gemeinschaftsinitiative einbringen und am Montag, den 14. April 2014 im Technologiezentrum Warnemünde (TZW) „Flagge zeigen“ für Warnemünde. Noch bevor das Bebauungsplanverfahren in die nächste Runde geht, wird auf dem Bürgerforum der aktuelle Planungsstand vorgestellt, informierte das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft. In drei Fachforen zu den Themen Städtebau, Verkehr und Freiraum gibt es darüber hinaus Gelegenheit zu weiteren inhaltlichen Diskussionen. Der aus dem städtebaulichen Wettbewerb heraus entwickelte Funktionsplan Mittelmole ist Grundlage für das anstehende Bebauungsplanverfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.